Bag Guide: Hermès Kelly Bag

Als eine der ältesten It-Bags überhaupt ist die Hermès Kelly Bag ganz oben auf vielen Wunschlisten von Taschenliebhabern, Modebegeisterten und Hermès-Fans. Mit unserem Bag Guide werden dir alle Fragen beantwortet, die du zu der ikonischen Tasche haben könntest und viele Tipps und Tricks zur Wahl des richtigen Modells gegeben.

Die Geschichte

Die Hermès Kelly Bag trägt eine fast hundertjährige Geschichte mit sich – der erste Prototyp dafür wurde sogar schon im Jahr 1882 kreiert. Bis 1956 war die Hermès Kelly Bag noch unter dem Namen „Sac à dépêches“ bekannt – auf deutsch heißt das so viel wie „Zeitungstasche“. Den Namen, unter dem die It-Bag schlechthin heute bekannt ist, wurde ihr erst von der frisch vermählten Prinzessin von Monaco verliehen. Um ihren Babybauch vor der Presse zu verstecken, hielt sie ihre Sac à dépêches davor – die Bilder gingen um die Welt und die Nachfrage nach der schlichten und eleganten Zeitungstasche stieg rasant in die Höhe. Schnell bürgerte sich der Name „Kelly Bag“ ein, bis er letztendlich auch von Hermès selbst offiziell übernommen wurde.

Die unterschiedlichen Modelle

Bei den Hermès Kelly Bags gibt es zwei unterschiedliche Modelle – ein „Sellier“ und ein „Retourne“. Sellier Kelly Bags haben eher härtere Ecken, während die Ecken der Retourne Kelly Bags eher weicher aussehen. Die Sellier Kelly Bag wird oft als die Original Kelly Bag betrachtet und hat einen eher schickeren, architektonisch-angehauchten Look. Viele wählen das Sellier-Modell, da gerade bei größeren Größen der Tasche durch die härteren Ecken die Form besser bewahrt wird und das Accessoire generell etwas „strukturierter“ ausschaut. Die Retourne Kelly Bag wirkt dafür etwas moderner und eher casual und bei vielen Hermès-Liebhabern gerade im Alltagsgebraucht der Favorit, da in diese etwas mehr reinpasst als in die Sellier Version. Zudem gibt es neben dem strukturellen Unterschied und den verschiedenen Größen eine enorme Material- und Farbvielfalt. Auf unserer Hermès Taschen Brandseite findet ihr einen genauen Guide, der einen Einblick in die Welt der Hermès Taschen verleiht.

Was passt rein?

Die Hermès Kelly Bag kommt in insgesamt acht Größen – so ist sicherlich für jeden die perfekte Größe dabei, die den gewünschten Zweck erfüllt.

Hermès Kelly Bag K15 (15cm x 11cm x 5cm) –
Die kleinste Version der Hermès Kelly Bag – die K15 ist fast schon eher eine Clutch mit Trägern, in der genug Platz für Handy, Lippenstift, Kreditkarte und Schlüssel ist. So ist sie optimal zum Ausgehen und Dates.

Hermès Kelly Bag K20 (20cm x 16cm x 10cm) –
Mit etwas mehr Platz als in der K15 findet in der K20 auch dein gesamter Geldbeutel oder ein kleines Kosmetiktäschchen Platz.

Hermès Kelly Bag K25 (25cm x 19cm x 9cm) –
Ein eher selteneres Modell – die K25 ist nur ein wenig kleiner als die K28 und ist die perfekte Alternative für eher kleinere Frauen.

Hermès Kelly Bag K28 (28cm x 22cm x 10cm) – Sehr beliebt ist die Größe K28 – optimal für alle, die gerne eine verlässliche Tasche haben, um allen Terminen nachzugehen oder die Stadt erkunden, aber nicht unnötiges Gewicht
mitschleppen wollen. Ebenfalls perfekt ist die K28 als Arbeitstasche. In Sie passt beispielsweise eine Sonnenbrille mit Hülle, ein Handy, Geldbeutel, Schlüssel und eine kleine Kosmetiktasche rein.

Hermès Kelly Bag K32 (32cm x 23cm x 10.5cm) – Eine der beliebtesten Größen unter den Kelly Bags – die K32 ist nicht zu groß, aber groß genug um alle wichtigen Sachen zu beinhalten. So können ein Tablet, ein Snack, Kaugummi,
Schlüssel, Handy, Geldbeutel, Kosmetiktäschchen und Sonnenbrille in ihr Platz nehmen, ohne dass sie überfüllt wirkt. Die K32 ist somit der perfekte Alltagsbegleiter und ist besonders beliebt als Geschenkoption – mit dieser Größe trifft man nämlich immer ins Schwarze.

Hermès Kelly Bag K35 (35cm x 24cm x 12cm) – Ebenfalls ein Topseller ist die Hermès Kelly Bag in K35. In ihr haben die gleichen Sachen Platz wie schon bei der K32, jedoch kann der Inhalt noch locker um bspw. eine Wasserflasche und
ein Taschenbuch erweitert werden.

Hermès Kelly Bag K40 (40cm x 28cm x 16cm) – Mit viel zusätzlichen Platz für Dokumente und co. kann die Hermès Kelly Bag in K40 als Arbeitstasche verwendet werden.

Hermès Kelly Bag K50 (50cm x 34cm x 25cm) – Eher Weekender als Alltagstasche – die Hermès Kelly Bag in K50 schafft es, stilvoll alles Essenzielle für einen kurzen Wochenendtrip unterzubringen.

Die Preise

Die Hermès Kelly Bag ist ein wenig kostengünstiger als ihre kleine Schwester – die Hermès Birkin Bag. Bei der Kelly fangen die Preise einer Second Hand Tasche bei etwa 6.000 Euro an und gehen je nach Größe, Material und Farbe in der Regel bis ca. 10.000 Euro. Generell existiert bei den ikonischen Hermès Taschen aber kein Preislimit nach oben und sie erweisen sich ebenfalls als richtige Geldanlagen. So hätte man Anfang der 1990er Jahre für eine durchschnittliche Hermès Kelly Bag ca. 5.000 US-Dollar gezahlt, während genau das selbe Modell heute schon das Doppelte kosten würde.

Die Styling-/ Kombinationsmöglichkeiten

Elegant, klassisch und dennoch versatil – die Hermès Kelly Bag ist eine der beliebtesten Taschen überhaupt. Zu ihren Anhängern gehören Promis wie bspw. Beyoncé und Leslie Mann, die beweisen, dass eine Kelly Bag zu einem sexy-modischen Look, als auch zu einem schlichten Ensemble getragen werden kann. Stil-Unterricht kann man sich ebenfalls von der Namensgeberin der It-Bag nehmen – Grace Kelly war nicht nur dafür bekannt, die Kelly Bag
zum Star zu machen, sondern hat auch das Seidentuch von Hermès zum Ruhm verschafft – als Schleife am Henkel ist somit für einen doppelt so beeindruckenden Auftritt gesorgt.

Pflegehinweise

Wie bei allen wertvollen Designertaschen ist auch bei der Hermès Kelly Bag die richtige Pflege das A und O. Lagere sie immer, wenn du sie nicht trägst, in einem Stoffbeutel in einem dunklen, belüfteten Raum und schütze sie beim Tragen vor viel Sonneneinstrahlung, Staub und Regen. Gehe auch unbedingt auf die Pflegebedürfnisse des Leders deiner Hermès Tasche ein – ob Exotenleder, Krokodil oder Alligator – auf unserer Hermès Brand Seite findet ihr Pflegetipps für das entsprechende Leder. Solltest du Flecken oder Kratzer auf deiner Tasche kriegen, wende dich immer an Profis – das geschulte Personal in den Hermès Boutiquen hilft dir gerne mit Problemen weiter.

Allgemeines

Die Hermès Kelly Bag ist ein beliebtes Opfer von Fälschern – deshalb solltest du dir deine Tasche besonders genau anschauen, bevor du einen Kauf tätigst. Einen Schritt-für-Schritt Guide zum Erkennen von Hermès Fälschungen findest du hier. Du bist ein großer Hermès Fan, bist dir aber nicht sicher, ob eine Hermès Birkin oder Hermès Kelly Bag besser zu dir passt? Hier geht es zu unserem direkten Vergleich.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates