BagGuide: Louis Vuitton Pochette

Abgesehen von Schuhen gibt es noch ein Accessoire ohne das wir Frauen absolut nicht leben können: Handtaschen! Wollen wir unsere Sammlung um ein weiteres Prachtstück erweitern, stellt sich immer die Fragen: Investieren wir in ein Trendteil oder doch lieber in einen etablierten Klassiker? Da viele Trends gerade mal eine Saison überdauern, entscheiden wir uns lieber für Letzteres.

Seit über 100 Jahren gehört Louis Vuitton zu den erfolgreichsten Taschenherstellern. Die Kreationen des Labels sind luxuriös, extravagant und schaffen es trotzdem, völlig zeitlos auszusehen. Der Kauf einer Louis Vuitton Tasche ist wirklich eine Anschaffung für die Ewigkeit – und lohnt sich definitiv! Aus hochwertigen Materialien gefertigt bestehen die Designer-Bags durch ihre langlebige Beständigkeit.

Nachdem du das Accessoire jahrelang getragen hast, kann es sogar noch weitervererbt oder verkauft werden – es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass die Tasche sogar noch an Wert gewinnt. In welche Kreation aus dem Hause Louis Vuitton wir uns am meisten verliebt haben? Natürlich in die Louis Vuitton Pochette!

Der Aufstieg der Louis Vuitton Pochette

Jahrelang war das Louis Vuitton-Modell der „Speedy“ unser unangefochtener Favorit unter den Taschen-Varianten des Labels – und auch seit langer Zeit absoluter Bestseller. Nun scheint ihr jedoch die Louis Vuitton Pochette langsam aber sicher den Rang abzulaufen. Mittlerweile begegnet sie einem beinahe überall: Auf Instagram ziert sie tausende Fotos von trendbewussten Fashionistas – und damit auch tausende Schultern modeaffiner Frauen. Wer sie noch nicht sein Eigen nennen kann, sollte nicht zu lange warten: Aufgrund der steigenden Beliebtheit gibt es sogar Wartelisten für die begehrte Bag.

Die Facts

Warum sind denn die Modebegeisterten dieser Welt plötzlich alle so verrückt nach der Louis Vuitton Pochette? Die Kreation ist der perfekte Kompromiss zwischen klassischer Eleganz und bedachter Lässigkeit. Zudem passt sie perfekt zum aktuellen Trend der Crossbody Bag mit reduziertem Design. Diese Trage-Variante erobert seit einiger Zeit die Catwalks und Streetstyles – und löst damit die vorher so beliebten Boho Bags oder geräumigen Shopper ab.

Die Pochette ist genau der stilvolle Begleiter, auf den wir gewartet haben. Die kleine Tasche eignet sich perfekt für Anlässe, zu denen du nur ein paar Kleinigkeiten mitnehmen musst. Dank des Trageriemens lässt sie sich bequem über der Schulter oder Crossbody tragen – die Modelle mit Henkel können jedoch auch hervorragend in der Hand getragen werden.

Neben dem großen Komfort der Tasche spielt aber auch die Nostalgie eine große Rolle: Die Louis Vuitton stellt eine formvollendete Symbiose zwischen ehrwürdiger Tradition und neuartigem Trendbewusstsein dar. Letzteres schlägt sich vor allem in den vielen verschiedenen Varianten nieder, in denen die Louis Vuitton Pochette bisher designt wurde. Ein paar davon haben wir uns herausgepickt – was gar nicht so einfach war bei dieser wunderschönen Qual der Wahl: Vor allem das Modell „Mètis“ erlebt gerade einen großen Hype – deswegen wollen wir dir diese Variante gleich zu Beginn vorstellen.

Was passt rein?

Louis Vuitton Mètis

Die Louis Vuitton Mètis besticht vor allem durch ihr klassische Form und erinnert ein wenig an die ikonischen Reisekoffer, für die Louis Vuitton ganz ursprünglich berühmt wurde. Die Tasche misst insgesamt 24,7 x 20 x 7 cm (Breite/Höhe/Tiefe) – und ist so der ideale kleine Begleiter voller Stilbewusstsein.

Selbstverständlich ist die Tasche mit dem berühmten LV-Monogramm verziert. Dabei ist sie auch noch besonders praktisch: Sie besitzt sowohl einen kurzen Griff aus Leder als auch einen abnehm- sowie verstellbaren Lederriemen. Durch einen edlen Gold-Verschluss lässt sich die Tasche öffnen und legt dabei gleich drei Innenfächer frei: Zwei größere Fächer für Utensilien wie Handy, Geldbeutel, Schlüssel und Co. sowie ein schmales Fach am hinteren Teil der Tasche. Zusätzlich befindet sich aber auch noch ein Außenfach an der Bag. Diese wird durch einen Reißverschluss verschönert. Die zweifache Zierkette ist zudem mit einem Schlüsselanhänger versehen.

Louis Vuitton Pochette Félicie

Während wir mit der Louis Vuitton Mètis unseren alltäglicheren Look ein edles Touch-Up verpassen können, scheint die Louis Vuitton Pochette Félicie schon eher für Abend-Anlässe geeignet zu sein. Das Design der Tasche erinnert uns stark an das einer Clutch – doch die Félicie ist viel mehr als nur Abendtäschchen oder gar Geldbörse: Durch die abnehmbare Silber- oder Goldkette lässt sich die Bag im Handumdrehen in eine glamouröse Schultertasche verwandeln – oder eben andersherum, wenn du sie lieber als Clutch tragen möchtest.

Diese Variante misst 21 x 12 x 3 cm (Breite/Höhe/Tiefe), ist aus hochwertigem Epi Leder gefertigt und trägt einen Besatz aus Rindsleder. Das große sowie das flache Innenfach sind mit Mikrofaserinnenfutter ausgestattet, verschlossen wird die Félicie mit einem Druckknopf. Unser ganz persönliches Highlight: Die beiden herausnehmbaren Elemente –ein Fach mit Reißverschluss sowie ein flacheres Fach mit insgesamt acht Kreditkartenfächern! Selbstverständlich ist auch die Kette dieser Variante abnehmbar – sodass du sie völlig flexibel tragen kannst!

Louis Vuitton Pochette Kirigami

Bei der Louis Vuitton Pochette Kirigami handelt es sich um etwas ganz Besonderes: Tatsächlich sprechen wir hier nämlich von einer 3-in-1-Tasche! Das „Set“ besteht aus insgesamt drei einzelnen Hüllen, die nach dem Prinzip einer russischen Matrioschka perfekt ineinanderpassen.

Die größte der drei Pochettes misst 23 x 16,5 x 0,3 cm (Länge/Höhe/Breite) und ist damit wie geschaffen für die Aufbewahrung und den Transport deines iPads, eines Modemagazins oder etwas Ähnlichem. Die mittlere Hülle ist 15,5 x 11,5 x 03 cm (Länge/Höhe/Breite) groß. In ihr kannst du deinen Pass oder Schlüssel bei dir tragen. Die kleinste Hülle des Sets misst gerade einmal 10 x 7 x 0,3 cm (Länge/Höhe/Breite) und ist damit ein wunderschönes Etui für Kreditkarten oder Münzen.

Sie alle ziert das beschichtete Monogram-Canvas, dass die Louis Vuitton Kreationen so einzigartig und unverkennbar macht. Ihr Innenfutter ist aus Rindsleder gefertigt, geschlossen werden die Taschen jeweils mit einem Druckknopf.

Die Preise der Louis Vuitton Pochette

Wie viel die Louis Vuitton Pochette kostet, kommt ganz auf das von dir bevorzugte Modell an: Die Mètis gibt es beispielsweise ab 1580 Euro, die Variante Félicie kannst du ab einem Preis von 675 Euro kaufen und das Kirigami-Set ist schon ab 450 Euro erhältlich.

Die Styling-/Kombinationsmöglichkeiten

Die Frage nach den Styling- und Kombinationsmöglichkeiten lässt sich bei fast allen Louis Vuitton Taschen gleich beantworten: Da es sich um absolute Klassiker und damit auch echte Allrounder handelt, ist beinahe jedes Outfit möglich. Generell kannst du die Bags sehr gut zu eleganten Looks kombinieren, dafür eignen sich die Pochettes natürlich besonders hervorragend. Auch alltäglichere Outfit-Kombinationen lassen sich mithilfe der Louis Vuitton Pochette aufpimpen – so kannst du ihnen noch das ultimative Stil-Krönchen aufsetzen!

Vintage/Second Hand bei Catchys

Louis Vuitton Taschen sind schnell vergriffen, das gilt für beinahe jedes Modell des Labels. Bei Catchys bekommst du die schönsten Modelle Second Hand und wirst dank unserer riesigen Auswahl ganz sicher fündig. Für alle Schnäppchenjäger und Sammler ist Vintage sowieso ein absolutes Muss. Durch die hochwertigen Materialien sind die Bags äußerst langlebig und auch gebraucht in einem Top-Zustand. Außerdem sparst du bei einem Second-Hand Kauf jede Menge Geld: Bei Catchys findest du beispielsweise die Louis Vuitton Pochette zum absoluten Schnäppchen-Preis!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates