Ahoi! 10 Dinge, die du beim Segeltörn unbedingt beachten solltest!

Credit: http://jessicarwunderbar.de/

Setzt die Segel! In dieser Saison schwören Modefans, Fashionblogger und It-Girls wieder auf den klassischen Segel-Look – kein Wunder! Dieser Style ist schließlich nicht nur für den Tag am Meer ideal, er verirrt sich seit mehreren Jahren auch immer mehr in die Büros und den hiesigen Großstadtdschungel. Zum Glück! Mit unseren Tipps und Tricks kannst du modetechnisch ab jetzt noch viel mehr als die sieben Weltmeere umsegeln. Wir zeigen dir, was du in Sachen „Segel-Look“ unbedingt beachten solltest und verraten, welche zwei Dinge mal so gar nicht gehen. Viel Spaß!

Das sind die 10 Must-Haves für den Segel-Look

Der Segel-Look bringt eine maritime Leichtigkeit in unseren Kleiderschrank und davon können wir gerade jetzt im Sommer bei über 25 Grad gar nicht genug bekommen. Wie sieht’s bei dir aus? Strahlendes Weiß, knalliges Blau und sportliche Streifen verbreiten modische Urlaubsgefühle und bringen einen lässig-eleganten Look mit sich.

Wir lieben den klassisch-zeitlosen Segel-Look! Dennoch solltest du in Sachen Styling nicht übertreiben, sonst sieht dein sommerliches Outfit schnell nach Karneval oder Mottoparty aus. Mit diesen 10 Dingen triffst du aber garantiert den richtigen Look.

1. Poloshirt

Was wäre ein maritimer Segel-Look ohne das klassische Poloshirt?
Einfach unvorstellbar, oder? Finden wir auch und setzen daher in jedem Fall auf das zeitlose Oberteil mit Kragen. Das Poloshirt sorgt für eine frische Brise und ist das absolute Key-Piece in unserem Outfit. Gerade bei den Herren ist das klassische Poloshirt die perfekte Wahl für einen stilvollen Freizeitlook. Durch den bequemen Schnitt und das luftige Baumwollgewebe ist das Oberteil ideal für warme Sommertage. Aber auch bei den Damen wird das Poloshirt immer beliebter. Schöne Styles im maritimen Look findest du Second Hand natürlich auch bei Catchys!

2. Streifen

Als wichtigstes Basic des maritimen Looks gilt das Ringelshirt sowohl für Damen als auch für Herren. Die klassische Kombination ist Navy und Weiß, aber auch die Variante in Rot-Weiß wird immer beliebter. Streifen machen den Segel-Look zum trendy Hingucker! Die typischen Ringelshirts aus der französischen Bretagne sind ein echter Klassiker und (neben dem Poloshirt) der Inbegriff für den maritimen Segel-Look. Coco Chanel hat das Matrosenshirt einst an der französischen Riviera entdeckt und es salonfähig gemacht. Brigitte Bardot machte es dann schließlich in der rot-weißen Version weltberühmt. Mittlerweile gibt es das Breton-Ringelshirt in allen möglichen Streifenkombinationen. Schon gewusst? Das originale Breton-Shirt hatte übrigens 21 weiße und 20 blaue Streifen, einen U-Boot-Kragen, ¾-Ärmel und bestand aus einem robusten Baumwollgemisch. 1858 wurde es zur offiziellen Uniform der französischen Marine ernannt.

3. Weiß

Die Farbe Weiß gilt beim maritimen Stil als die Hauptnuance schlechthin. Ohne Weiß geht hier einfach mal gar nichts! Endlich können wir wieder ganz ohne schlechtes Gewissen unsere weißen Hosen und Jeans (und ja, auch die Männer dürfen!) ausführen. Beim Segel-Look muss es einfach hell und freundlich zugehen. Dunkle Farben sind hier absolut fehl am Platz. Also trau dich und investiere dein Geld in eine hochwertige weiße Jeans. Wunderschöne Modelle findest du Second Hand natürlich auch bei Catchys.

4. Schuhe

In Sachen Schuhen sollten die Herren beim Segel-Look bestenfalls auf den Klassiker zurückgreifen: Die Bootsschuhe. Das mokassinartige Modell wurde 1935 in den USA von Paul A. Sperry kreiert. Das besondere an den Schuhen: Bootsschuhe besitzen eine weiße Sohle, damit an Deck keine Spuren hinterlassen werden. Ganz schön clever! Zusätzlich hat das Modell fast unsichtbare Rillen, dadurch ist der Halt bei Nässe extrem gut. Seit Jahren gelten Bootsschuhe als DAS Modell für die Preppies und jetzt ist der Schuh auch endlich offiziell in der Modewelt angekommen. Modefrauen setzen hingegen am liebsten auf die klassischen Segelschuhe von Timberland oder Zign. Für den kleinen Geldbeutel finden Fashiongirls aber auch bei Tamaris angesagte Schuhmodelle im maritimen Look.

5. Bekleidung

Der Marine-Look geht zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. Daher kannst du dich also nicht nur im Sommer in ein stylisches Matrosengirl verwandeln. Auch im Herbst und Winter ist der Segel-Look im Trend und eine beliebte Stylingrichtung. Du solltest deine Bekleidung dann nur den Wetterverhältnissen anpassen. Oberteile mit den klassischen maritimen Streifen gibt es nämlich auch aus wärmenden Materialien mit langen Ärmeln. Statt zu einer weißen Jeans kannst du bei Wind und Wetter dann lieber zu einer dunklen Jeans greifen. Diese ist von der Farbigkeit nicht ganz so empfindlich. Segelschuhe lassen sich mit dünnen Socken auch im Herbst fein ausführen und falls schon die ein oder andere kalte Brise weht: ein zeitloser Trenchcoat ist selbstverständlich auch beim Segel-Look erlaubt.

6. Sonnenbrille

Auf dem Meer ist eine Sonnenbrille alles andere als einfach nur ein schlichtes Accessoire! Für den Segel-Look eignen sich die derzeit angesagten Retro-Modelle mit runden Gläsern! Aber auch moderne Varianten wie Pilotenbrillen sind die perfekte Wahl, um das maritime Outfit zu untermalen. Besonders im Trend: Sonnenbrillen mit Fassungen aus durchsichtigen oder weißem Kunststoff.

7. Stylingtipps für Sie und Ihn

Urlaubsfeeling und romantisches Meeresrauschen!
Der maritime Segel-Look ist einfach ideal für die warmen Sommermonate. Dabei ist der Marine-Stil nicht nur für die Strandpromenade bestens geeignet. Auch im Alltag oder für den Abend ist der klassische Style mit Ringelshirt eine tolle Outfitidee. Fashiongirls kombinieren zum Klassiker – dem Streifenshirt in Blau-Weiß oder Rot-Weiß – einfach eine hippe Jeansshorts oder einen schwarzen Rock. Ein ausgefranster Saum verleiht deinem Outfit eine lässige Note. Bequeme Mokassins oder zarte Slipper runden den Look ab. Modische Herren greifen für den Segel-Look einfach zur luftigen, weißen Leinenhose und stylen dazu ein gestreiftes Poloshirt. Segelschuhe geben dem Outfit den typischen maritimen Stil.

Absolute No-Go’s?

Auch wenn beim Segel-Look relativ viel erlaubt ist – einige Kleidungsstücke und Accessoires sollten doch lieber im Schrank verbleiben. Eine echt doofe Idee für einen Bootsausflug sind beispielsweise High Heels. Besser: Wähle für deinen Marine-Look lieber ein paar bequeme Slipper oder komfortable Segelschuhe. Bei Catchys findest du stilvolle Schuhe, die jeden Segel-Look im Nu aufwerten. Auch Birkenstock oder auffälligen Sandalen sind bei diesem Stil eher schlecht als recht.

Unser Style-Guide hat dich überzeugt und du möchtest deine Garderobe nun gerne mit ein paar lässigen Kleidungsstücken im maritimen Segel-Look aufwerten? Eine super Idee! Leider kann dies aber auch ziemlich kostspielig werden. Sollte dein Geldbeutel aktuell nicht so prall gefüllt sein, dann lohnt sich auf jeden Fall ein Blick in das große Second Hand Sortiment von Catchys. Hier findest du klassische It-Pieces im Streifen-Look und kannst dir deine maritime Garderobe ganz individuell – und natürlich auch ganz bequem vom Sofa aus – bei Catchys zusammenstellen. Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates