Burberry Trenchcoat - The Iconic Coat

Es gibt Trenchcoats und es gibt DEN Trenchcoat. Die Rede ist natürlich vom legendären Burberry Trenchcoat. Objekt der Begierde seit vielen, vielen Jahren.





Beige, halblang und in der Taille geknotet. Ein englischer Klassiker, der nicht nur vor Wind und Wetter schützt, nein, er ist vielmehr als das. Der Burberry Trenchcoat ist eine Legende. Wer ihn hat, ist froh und lässt ihn auch so schnell nicht mehr los. Hier gilt: je älter das Modell desto begehrenswerter.





So gut wie jeder Celebrity hat einen im Schrank hängen. Aber natürlich sind die Trenchcoats nicht nur den Reichen und Schönen vorbehalten. Obwohl der Preis für einen Mantel schon recht stolz ist. Aber man investiert auch wirklich in ein hochwertiges Kleidungsstück, das hoffentlich viele, viele Jahre hält.






Der Burberry Trench als ultimativer Allrounder





Wer jetzt denkt, den Mantel gibt es nur im schnöden Beige, den kann man schnell eines Besseren belehren. Mittlerweile gibt es den Kultmantel in wohl jeder erdenklichen Farbe. Es gibt die Heritage Klassiker und es gibt die Brit, London und Prorsum Kollektionen. Wobei der Brit Trenchcoat mit einem Preis von knapp 700 € noch im normaleren Bereich liegt.





Auch Prints stehen hoch im Kurs. Zum Beispiel Leo in der London Kollektion. Die Luxusvarianten findet man in der Prorsum Kollektion. Außerdem gibt es noch Herren- und Kindertrenchcoats. So ist wirklich für jeden das passende Stück dabei.





Neben dem Gabardine Stoff werden heute auch Materialien wie Seide, Spitze und Veloursleder verarbeitet. Es gibt sogar einen Suede Fransen Trenchcoat. So 70ies!





Der Trench ist wirklich ein echter Allrounder. Ein perfekter Begleiter für den Alltag. Ob casual zur Jeans oder auch stilecht zum Kostüm. Für kühle Abende oder für den Weg ins Büro am Morgen. Selbst Partyoutfits bekommen mit einem Burberry Trench den gewissen classy Touch.






Doch woher kommt der Trenchcoat eigentlich?





Für alle unter euch die sich auch für das Geschichtliche des Burberry Mantels interessieren, sei so viel gesagt: alles hat seinen Ursprung in Großbritannien. Wie könnte es auch anders sein, schließlich ist Burberry ein altes britisches, traditionsreiches Luxushaus. Und so entstand der kultige Trenchcoat 1897 unter der Leitung von Thomas Burberry.





Zunächst aufgrund seiner Materialbeschaffenheit als Regenmantel gedacht, entwickelt sich das Kleidungsstück nach und nach zum Kassenschlager. Von der britischen Armee bis zum gut betuchten Geschäftsmann, vom schützenden Regenmantel zum Prestigeobjekt. Selbst Hollywoodstars, Royals und Künstler reißen sich um das gute Stück. Das kann man ihnen auch kaum verübeln, denn der Burberry Trenchcoat ist längst Objekt der Begierde und Zeichen des Wohlstandes.





Die akribische Handarbeit zahlt sich also aus. Das Traditionshaus Burberry steht nicht ohne Grund seit Jahrzehnten für Luxus und Eleganz.Der Preis für einen klassischen Mantel ist mit knapp 1.300 Euro sehr hoch. Aus diesem Grund ist der Trenchcoat nach wie vor ein Statussysmbol. 



Wer nicht ganz so viel Kleingeld übrig hat, der kann natürlich auch noch echte Vintage Schnäppchen aufspüren, denn die sind wie gesagt, mittlerweile echte Raritäten und aus diesem Grund ganz oben auf unserer „Haben-wollen“-Liste.





Du willst dir einen neuen Mantel zulegen, bist dir aber unsicher, welches Modell am Besten zu dir passt? Lies hier, welche Mäntel zu welcher Figur am Besten passen.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates