Diese Trends verstehen nur Frauen

Mit Modetrends könnte es so einfach sein. Sie kommen, sie gehen und manche schaffen es nach guter Überlegung in unseren Kleiderschrank. Nur leider haben wir die Rechnung ohne die Spezies Mann gemacht. Denn diese hat oft ein ganz anderes Verständnis davon, was gut an uns aussieht und was (laut Mann) lieber in die Altkleidersammlung gehört. Statt Komplimente zu kassieren, blickt Frau dann oft in ein kritisch verzehrtes Gesicht. Und uns wird wieder einmal klar: Männer sind in Sachen Mode einfach anders „programmiert“ als wir. Männer wollen keine Trends. Männer wollen Weiblichkeit – Nicht mehr und nicht weniger. Deswegen werden sie diese Trends bestimmt nie verstehen. Auch dann nicht, wenn wir sie für lebensnotwendig empfinden.

Die Karotten-Jeans

Ohne sie geht Nichts mehr. Zumindest, wenn es nach uns geht. Die lässige Must-Have-Jeans betont unsere zierliche Körpermitte, kaschiert geschickt den Po und zaubert uns, Dank ihrer konischen Form und Länge, filigrane Knöchel. Aber das Alles kann ihn nicht überzeugen – Sie ist ihm zu unförmig und mit den 80ern kann er höchstens in Sachen Musik etwas anfangen.

Die Brillen-Bänder

Total im Kommen und auf jeden Fall eine super praktische Alternative zum herkömmlichen „Sonnenbrille ins Haar klemmen“. Aber das spielt für ihn keine Rolle. Egal ob wir das angesagte It-Piece des Sommers aus stylischer Kordel oder goldenem Band tragen – Für ihn ist und bleibt das Brillen-Band ein Oma-Accessoire.

Leder Loafer

Zu männlich, zu quadratisch und überhaupt: Alles andere als sexy. So könnte der weit verbreitete Ruf der angesagten It-Schuhe bei Männern sein. Selbst die hippen Gucci Loafer mit chicen Pferdetrensen-Detail gehören für ihn nicht auf die Straße, sondern in den Stall.

Overzised-Bluse

Jeder von uns besitzt sie. Die Oversized-Bluse mit klassischen Details. Einfach mit Jeans und Slipper kombinieren. Fertig ist das edle Alltags-Outfit. Besonders der weite Schnitt des Multi-Talents verleiht dem Look die Coolness und das gewisse Etwas. Und genau darin liegt das Problem der Männerwelt. Sie wollen es figurbetont und weiblich.

Der Pyjama-Look

Dieser Look reiht sich beim männlichen Geschlecht gleich zu der Kategorie Jumpsuit ein. Und das obwohl bunt gemusterte Pyjamas total im Trend liegen. Ob Im komplett Look oder nur im Pyjama-Oberteil, für Männer gehört der Pyjama nicht auf die Straße, sondern ins Schlafzimmer. Wer den Look männerfreundlicher tragen will, kombiniert ihn am Besten mit einer Jeansjacke und eleganten hohen Schuhen. So wird das Outfit gleich abendtauglicher und Man(n) bemerkt vielleicht den trendigen Pyjama überhaupt nicht.

Der Half Bun

Was für uns der allerletzte Schrei in diesem Sommer ist und eine gelungen Mischung aus Messy Dutt und offener Wallemähne, bedeutet für ihn „Nichts Halbes und nichts Ganzes“. Und Männer mögen keine halben Sachen…

Große Shopper

„Wo willst du denn hin? Deine Tasche ist ja größer als ein Reisekoffer.“ Nicht selten hören wir diesen Satz. Aber das ändert nichts daran, dass große Designer-Shopper mehr als nur genügend Stauraum bieten, sondern gerade City-Looks erst vervollständigen. Darum wird der Shopper auch entgegen aller Männermeinungen bleiben. Und ehrlich gesagt, kommt es ja auch ihm zu Gute, wenn Frau mal wieder das ein oder andere seiner Sachen in der großen Tasche verstauen kann.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates