Raf Simon und Dior: Eine kurze Romanze

“Dior und ich” – Raf Simons und Dior. Erst im Juni 2015 wurde der Kinofilm über Raf Simon’s erste Wochen bei Dior ausgestrahlt. Tiefe Einblicke in seine erste Haute Couture Kollektion überhaupt. Am Ende des Films vergoss nicht nur der Designer ein paar Tränchen bei der großen Modenschau. Die Kinobesucher waren ebenso berührt und fasziniert: 1,5 Stunden in das Haus Dior eintauchen, der ersten Schneiderin über die Schulter blicken, den kamerascheuen Raf Simons “in seinen ersten Wochen bei Dior ”hautnah” zu begleiten.

Wer hätte vor wenigen Monaten gedacht, dass die Erfolgsgeschichte mit Simon sund Dior so schnell vorbei gehen würde. Aufgrund “privater Gründe” kündigte der Designer im Oktober seinen Rücktritt an. Er wolle sich auf sich selbst und sein eigenes Label “Raf by Raf Simon” konzentrieren.

Karriere und Stil

Simons – schmal, blass, öffentlichkeitsscheu, studiert in seinem Heimatland Belgien Industriedesign. Danach arbeitet er als Möbeldesigner, möchte aber in die Modebranche wechseln. Die Leiterin der Modeschule in Antwerpen Linda Loppa, ermutigt ihn, es ohne zusätzlichem Studium zu versuchen. Seine erste Männerkollektion 1995 ist ein voller Erfolg. Der Purist mag klare Linien und Formen. Bekannt für Simons Designs sind schmale, lineare Silhouetten – selbst Frauen tragen gerne seine Entwürfe.

2005 tritt er das schwere Erbe von Jil Sander an. Als Creative Director ist Raf Simons für die Womenswear und Menswear verantwortlich. Seine Modernität und modisches Feingefühl wirken sich extrem positiv auf die Marke Jil Sander aus. Doch nachdem die deutsche Modeschöpferin selbst einige Jahre später wieder zurückkehrt, verlässt Simon abrupt und doch verständlicherweise das deutsche Label. Kurz darauf wird er der Nachfolger von John Galliano bei Dior.

Raf Simon und Dior – passt das denn?

Als im Sommer 2012 bekanntgegeben wurde wer der neue Chefdesigner von Dior wird, war nicht klar, ob das passt. Raf Simons war der breiten Masse kein Begriff. Außerdem wurde er als Minimalist gesehen, Dior hingegen steht für Romantik und Weiblichkeit. In einem Interview mit WWD stellte der Designer jedoch klar, dass er sich einem Label vollkommen verschreibt und auch eine romantische Seite in sich trägt.

Die Romanze mit Dior

Die erste Haute Couture Show im Juni 2012 schlägt dann absolut ein. Alle großen Modekritiker, Moderedakteure und Designer sind anwesend. Raf Simons verwandelt ein abrissreifes Gebäude in einen Traum aus Blumen. Jeder Raum ist von oben bis unten mit anderen, duftenden Blumen “tapeziert”. Die Kollektion, feminin – und einfach schön. Und so geht die Erfolgsgeschichte weiter. Die Modebranche fiebert den Schauen von Dior Saison für Saison entgegen.

Der Designer behält die Identität des französischen Hauses bei, fügt den Entwürfen Modernität hinzu. Zarte Nude-Töne, himbeerfarbene Kleider, Transparenzen und weibliche Silhouetten. Zarte Stoffe treffen auf glänzende Lackleder-Overknees. Bestickte Couture Kleider und schlichte Eleganz. Zu absoluten It-Pieces wurden die Tribal Perlen-Ohrringe. Auch die “So Real” Sonnenbrille wird in der gesamten Fashionszene getragen. Raf Simon hat eindeutig seinen Fußabdruck hinterlassen. Wir sind gespannt, wie es weitergeht.

Hier geht’s zu den 5 Fakten über Dior, die du bestimmt noch nicht wusstest.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates