Happy Birthday Mr. Lauren!

Der amerikanische Designer feiert heute seinen 77. Geburtstag – in diesen 77 Jahren hat er auch ziemlich viel erreicht. Neben einem Fashion-Imperium und einem Vermögen von ca. 6,5 Milliarden Dollar ist der Designer zudem ein Vater, ein erfolgreicher Geschäftsmann und Philantrop – er hat vieles geschafft, wovon einige nur träumen können.

Doch Ralph Lauren hatte es nicht immer einfach – als jüngster von vier Kindern wurde er in eine jüdische Immigrantenfamilie der Arbeiterklasse in der Bronx reingeboren, das Zimmer musste er sich mit seinen Brüdern teilen und sein erstes Geld bereits mit 12 verdienen – indem er selbstgemachte Krawatten an seine Klassenkameraden verkaufte. Wer hätte damals gedacht, dass genau dies der erste Baustein zu seinem heutigen Erfolg werden würde? Das verdiente Geld sparte er und kaufte sich davon teure Anzüge und machte sich in der Zwischenzeit einen Ruf als ein sehr modischer junger Mann. Er träumte schon immer groß – seine Vorbilder waren Frank Sinatra und Cary Grant und selbst in seinem Jahrbuch der Abschlussklasse in der High School gab er als sein Ziel an, Millionär zu werden. Nach einem Businessstudium von zwei Jahren und einiger Zeit in der Army, nahm er einen Salesjob bei Brooks Brothers an und jobbte weiter, bis er 1967 das Glück hatte, ein Kredit in Höhe von ca. 30.000 Dollar vom Modehändler Norman Hilton zu erhalten. Damit entwickelte er seine erste Krawattenkollektion und machte sich selbstständig – diese baute er sehr bald zu gesamten Männerkollektionen aus, die er an große Modehäuser verkaufte. Bald konnte er die Lorbeeren für seine Arbeit ernten – seine Bemühungen wurden 1970 mit dem Coty Award belohnt und etwa zur selben Zeit entwickelte er auch seine ersten Frauenkollektionen. Der große Durchbruch kam dann 1972 – das Polo Shirt wurde geboren. Im selben Jahr bekam er zusätzlich dazu einen großen Auftrag – die Kostüme für die Verfilmung von „Der große Gatsby“ (1974) zu entwerfen, 1977 folgte der Job für das Kostümdesign für Diane Keatons Rolle in „Annie Hall“. Seitdem ging es für Ralph Lauren immer weiter rauf – neben unzähligen Boutiqueeröffnungen (2007 zählte er 35 allein in den USA), einer extensiven Autosammlung, unzähligen Residenzen, Gastauftritten in Fernsehrollen (1999 bei „Friends“) und vielen prominenten Freunden (unter anderem Kanye West und Sarah Jessica Parker) wurde er 2012 von Forbes zum 122. Reichsten Menschen auf der Welt ernannt. Sein Vermächtnis liegt dabei in den Händen der Familie – sein Sohn David Laurenist der Executive Vice President, Global Advertising, Marketing and Communications von der Ralph Lauren Corporation.

Ralph Lauren sagte mal: „People ask how can a Jewish kid from the Bronx do preppy clothes? Does it have to do with class and money? It has to do with dreams.“ – Und mit dem Motto hat er es zu einer lebenden Legende der Modewelt geschafft. Alles Gute, Ralph!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates