How to wear: Bauchtaschen

Zugegeben Bauchtaschen bzw. Gürteltaschen haben kein ganz einfaches Image. Vorbei sind jetzt aber die Zeiten in denen sie nur mit dem Rotlichtmileu in Verbindung gebracht werden, weil die Damen am Straßenrand schließlich die Hände frei haben müssen. Den Preis für die größte Modesünde des Lebens hat definitiv die Gürteltasche gewonnen. Immerhin gilt sie seit den 80er Jahren als das ausschließliche Accessoire von Freizeitpark-Touristen und Flohmarktverkäufern. Ohne Vorurteilen nachgeben zu wollen, gelten diese nicht gerade als die stilvollsten Wesen.

Die Bauchtasche feiert aber dank Gucci, Prada, Chanel, Isabel Marant und Marni ihr großes Comeback auf dem Runway. Und auch bei den Streetstyle-Stars gehören sie zu den It-Bags der Dekade. Doch stylisch sind die Bauchtaschen bisher, nun ja, so gar nicht. Doch das wird nun anders. Die Hip Bags erobern als High-Class-Versionen unsere Kleiderschränke. Jedes wahre Modemädchen sollte nun so ein Piece ihr Eigen nennen. Nun wird die Gürteltasche nicht mehr vorrangig zu Tennissocken und Treckingsandalen kombiniert, sondern feiert ihr modisches Come-back mit legeren, coolen und sogar edlen Designs. Formen und Materialien sind hier natürlich auch neu.

Der Vorteil einer Bauchtasche

Der größte Vorteil der Gürteltasche ist wohl der, dass du alle Hände frei hast. Zudem ist ist so eine Bauchtasche schön leicht. So kommst du erst gar nicht auf die Idee unnötigen Ballast einzupacken. Außer den wichtigsten Begleitern passt in der Regel auch nicht viel mehr in so ein Piece hinein. Ob aus Stoff, Samt oder Leder – Gürteltaschen sind vor allen eins: absolut praktisch! Insbesondere, wenn mal wieder eine Shopping-Tour mit deiner Freundin ansteht, ein Kinobesuch oder eine glorreiche Partynacht. Auch das Styling ist super einfach. Je nach Anlass und deinem Geschmack können Gürteltaschen nahezu zu jedem Style gut aussehen. Ob zur einfachen Jeans, zum legeren Jumpsuit oder doch zum edlen Maxikleid – du hast im Nu alles Wichtige bei dir und immer die Hände frei. Perfekt! verschiedene Farben und Designs. Natürlich sind die Modelle in Damier Canvas oder dem Monogram Canvas immer noch geblieben.

Hier unserer Stylingregeln für die Gucci Bauchtasche & Co.:

Die Dos:

  • • Für einen lässigen Look: Kombiniere deine Gürteltasche zu einer cleanen Jeans
  • • Komplett monochrome Outfits von Kopf bis Fuß wirken sehr elegant
  • • Hochwertige Materialien und Farbtöne nehmen dem Outfit das Trash-Image

Wenn dir die Gürteltasche schon fast wieder zu last season ist, dann trägst du sie jetzt übrigens quer über der Brust. Gespottet haben wir das bei der Fashionshow von Louis Vuitton. Das Must Have ist hier das Modell aus der Hype-Kooperation des Pariser Luxus-labels mit Supreme. Nur per per Clip um die Hüften schnallen ist dir jetzt zu aber langweilig, dann solltest du dir die Gürteltasche jetzt um die Schulter legen und sie so dann wie eine Umhängetaschen-Ersatz stylen.

Die Don’ts:

  • • Vermeide Looks mit zu sportlichen Hosen oder Röcken
  • • Neonfarben zu einer Gürteltasche – so sieht dein Outfit nicht hochwertig aus
  • • Schwarze Netzstrumpfhosen erinnern hier eher an das Rotlichtmileu

Das Fashion-Revival der Bauchtaschen: So stylst du sie richtig

Dem Relikt der 1990er verpassen Designer wie Gucci, Chanel oder Alexander Wang ein absolut stylisches Update. Aber wie tragen wir die genialen It-Pieces? Hier kommen un-sere Style-Inspirationen von einem Star Style, über Classic-Chic, Metallic-Cool bis hin zu Soft Pastells – mit denen du immer goldrichtig liegen wirst und sicherlich für neidische Blicke sorgen kannst. Auf die Gürteltaschen und los!

Star Style: Kendall Jenner liebt Gürteltaschen

Es vergeht wirklich kaum ein Tag, an dem Topmodel Kendall Jenner nicht ohne eine Gürteltasche gespottet wird. Dabei stellt sie ihr Fashion-Können per excellence unter Beweis und demonstriert wie mühelos sich eine Gürteltasche zu jedem Look kombinieren lässt. Bei Kendall gesellt sich eine Skinny Jeans mit einem Dior T-Shirt und einer Jeansjacken zu einer Gucci Bauchtasche in Schwarz. Und dabei greift der Superstar auch mal zu einem No-Name-Vintage-Modell und wechselt dann zwischen Designer-Teilen von Chanel, Prada und Supreme .

Der Klassiker der Gürteltasche

Die Luxus-Labels lieben die entspannten Gürteltaschen und schnallen sie auf den Prêt-à-porter-Shows ihren Models mit Vorliebe um die Hüfte. Und das in allerlei Formen-, Grö-ßen- und Farbvarianten. Favorits sind dabei die Klassiker Modelle von Gucci, Chanel, Prada und Dior. Die Klassiker sind meist aus schwarzem Leder gefertigt und faszinieren mit einem auffälligen Gold-Logo oder Label-Emblem. Das Tolle an so einer Bauchtasche ist, dass sie dadurch absolut zeitlos ist und sich so ganz leicht in jeden Look integrieren lässt. Viel falsch machen kannst du hier also bestimmt nicht. Deswegen wird das Must Have im gekonnten Stilbruch inszeniert. Du kannst eine Gucci Bauchtasche im Sommer zu einer Jeansshorts mit einem T-Shirt tragen. Aber auch im Herbst zu einer Skinny Jeans mit einem Pullover, Ankle Boots und einem Parker. Wichtig ist nur, dass du den Pullover etwas in die Gürteltasche einsteckst.

Besonders schön wirkt es, wenn du die Gürteltasche nicht mittig, sondern etwas seitlich trägst. Für einen absoluten Eyecatcher kannst du sorgen, indem du monochrome Looks in Pink, Weiß oder jeder anderen Farbe mit so einer Gürteltasche kombinierst. So setzt du den Fokus gekonnt auf die Hip Bag und kannst mit purem Stil punkten. Bei den Labels Gucci, Prada, Chanel, Dior und Marni wirst du genau solche tollen Modelle finden können.

Die Metallic-Gürteltasche

Sind es in den 80er Jahren noch die Dealer, die das Image der Bauchtasche bestimmten, sind es heute die Cool-Fashiongirls! Denn die Gürteltaschen im futuristischen Metallic-Look bringen uns sofort einen Gute-Laune-Vibe. Die auffälligen Pieces lassen sich aber super easy im Alltag zu deinen Daily-Looks stylen.

Natürlich sehen die Must Haves besonders im Sommer unschlagbar aus. In diesem Sinne: Welcome Back! Unser Styling-Tipp an dich: Die Metallic-Gürteltasche zieht dann alle Blicke auf dich, wenn du auch be-reit bist Selbstbewusstsein zu zeigen. Denn das Items ist echt nichts für graue Mäuschen. Zu einer kurzen Jeansshorts mit einem Tank Top oder T-Shirt sieht es natürlich schon perfekt aus. Besonders Denim-Pieces wirken mit dem Metallic-Ton einfach unschlagbar. Daher solltest du immer ein Teil aus Jeans wählen. Das kann eine Jeanshorts, ein Jeans-rock, ein Jeanshemd oder auch eine klassische Jeans sein – Hauptsache es ist Jeans im Spiel! Dazu stylst du als Oberteil ein Piece nach deinem Belieben. Aktuell sind aber vor allem Holzfällerhemden, Hoodies und Lederjacken zu Metallic-Gürteltaschen beliebt. Die-ses Styling eignet sich eher für auffällige Typen, die den rockigen, exzentrischen und su-perlässigen Style lieben. Bei den Labels wie Dolce & Gabbana, Acne Studios, Alexander Wang, Valentino und Moschino wirst du die perfekten Modelle finden können.

Gürteltaschen in Soft Pastells-Tönen

Das Gürteltaschen nicht nur cool sein können, sondern auch romantisch, beweisen die Designs in zarten Rosa- bis Nude-Tönen. Labels wie Isabel Marant, Celine, Chloe, Fendi und Versace beliefern uns mit diesen Must Haves. Für einen Bohemien Style, einen Ethno Look oder für romantisch-elegante Outfits solltest du eine Gürteltasche in einem Nude-Ton wählen. Die kannst du dann mit fließenden Tops und zarten Spitzenkleidern zu einem lässigen Stilbruch stylen.

Sehr cool wirkt es, wenn du die Gürteltasche über der Schulter trägst. Wichtig ist bei so einem Style, dass sich die Gürteltasche dem eleganten Look anpassen weiß. Genau dafür sorgen dann die Pastelltöne, Glitzer-, und die Schleifenoptik des Designs. Zu einem weißen Maxikleid mit einem weißen Tank Top sehen rosafarbene Gürteltaschen genauso toll aus wie zu einem Printkleid mit einer Jeansjacke. Statt des Tank Tops kannst du auch legere Blusen und Hemden wählen. Auch Jeansröcke, Leder-röcke und Hosen lassen sich zu dem Must Have easy kombinieren. Ein solches Modell kannst du über das ganze Jahr hinweg tragen. Mit Boots, einem Lederrock, einem dunk-len Mantel und einem Pastellton-Pullover wird das Ganze auch absolut wintertauglich. Zudem kannst du deine weiteren Accessoires auf den Ton deiner Gürteltasche anpassen. Perfektion war noch nie so einfach!

Bauchtaschen im Schnell-Check: How to style

Elegant: Für so einen Style muss eine Gucci Bauchtasche oder Gürteltaschen aus Glatt-leder oder Wildleder her. Besonders schön ist natürlich die Farbe Schwarz. Hier kannst du die Gürteltasche zu jedem Look kombinieren, den du auch mit einer schwarzen Hand-tasche gewählt hättest. Für den Sommer ist ein Outfit aus einem Minirock und einer Car-men Bluse mit Römersandalen perfekt. Im Winter bist du mit einem Chic aus einer Biker-jacke, ener Skinny Jeans, Boots und einem Pullover absolut en vogue.

Casual: Du liebst den Ethno-Trend? Dann greifst du eine Wildleder-Bauchtasche mit Animalprint und kombiniere sie zu deinem Fransen-Cape und einem Minirock oder Maxi-rock. Du magst es urban-plakativ? Dann schnall dir eine Gürteltasche mit Labelprint um die Hüften und style diese zu einer Skinny-Jeans, einem T-Shirt, einer Bomberjacke und Sneakern.

Trendy: Leder-Gürteltaschen haben den Vorteil, dass sie sich dezent und schnell in dei-nem Streetstyle aus Leder-Rock, Oversized-Hoodie und Ankle Boots fügen. Aktuell sind besonders Ledertaschen mit Reptil-Prägung oder jene in der Trendform der Saddlebags angesagt. Sehr cool wirken solche Gürteltaschen zu einer Leggings, Sneakern und einem edlen Oberteil. Wählst du so eine Richtung, dann muss das Oberteil edel sein, um ein Trash-Style zu vermeiden. Für den angesagten Party-Style ersetzt du die Sneaker durch High Heels und wählst dazu eine Bluse mit einem schönen Dekolleté.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates