Levi's 501

Manchmal muss man eben nur lang genug warten. Das gilt besonders für die Mode. All diejenigen, die noch einige alte Sachen im Keller oder auf dem Dachboden haben, können sich wirklich glücklich schätzen. Kramt eure Levis hervor! Die gute alte Jeans aus San Francisco erlebt gerade ein imposantes Comeback. Allerdings erscheint sie in einem etwas moderneren Gewand. Neu ist die CT Variante, das heißt: customized and tappered! Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich was das bedeutet.

Die Levi’s ist bekannt für ihren geraden Schnitt. Schon damals versuchten eifrige Fans die Hosenbeine enger zu nähen. Das ist allerdings nicht mehr nötig. Levi’s hat reagiert und die Beine zeitgemäß enger geschneidert. Außerdem sitzt die Jeans in der Taille etwas lockerer. Die perfekte Mom-Jeans sozusagen! Dem Boom steht nichts mehr im Weg! Aber woher kommt eigentlich der große Levi’s Hype?

Der Anfang

Angefangen hat alles im wunderschönen San Francisco. Der fränkische Einwanderer und Unternehmer Levi Strauß ließ sich hier nieder und gründete 1853 zusammen mit seinem Bruder ein Textilwarengeschäft. Zunächst wurden nur Jeans-Overalls hergestellt. Die bekannteste Jeans der Welt wurde erstmals 1890 mit der Produktionsnummer benannt. Markenzeichen sind und bleiben das „two-horse-brand“, zwei Pferde, die versuchen eine eingespannte Jeans zu zerreißen, sowie das kleine rote Stofflogo an der hinteren rechten Tasche. Unvergessen sind auch die zahlreichen Werbespots, die Levi’s zu enormen Ruhm verhalfen.

Aber nicht nur das. Durch die amerikanische homosexuellen Szene in den 70ern erlebte die Jeans höchste Popularität. Dort wurde sie als eine Art Einheitskleidung getragen. Das Unternehmen Levis Strauss war übrigens eines der ersten Unternehmen, das Homosexuellen, die in festen Partnerschaften lebten, dieselben Sozialleistungen anbot wie Verheiratete. Eine Sensation im prüden Amerika!

Heute

But back to now. Wenn wir durch die Straßen von New York oder Berlin ziehen, sehen wir zahlreiche Hipster die die kultigste Blue-Jeans der Welt wieder aufleben lassen. Völlig zu recht. Wir haben die Levi’s viel zu lange im Schrank gelassen. Es wird höchste Zeit, dass wir sie wieder rausholen. Oder uns die neue CT Variante zulegen. Es gibt verschiedene Waschungen und viele verschiedene Möglichkeiten sie zu tragen. Aber wie stylen wir sie jetzt am besten?

Wie style ich die Levis Jeans?

Hier ist schon einmal ein sehr gutes Beispiel. Ihr könnt die 501 perfekt mit einem Crop Top oder einem kastigem Shirt in Szene setzen. So wird der schöne Taillenschnitt besonders betont. Wer es lässiger mag kombiniert einfach ein weißes, überlanges Hemd (der neue Supertrend) und coole Sneakers dazu. Für den Lady-Chic ist eine überlange Weste eine gute Idee. Dazu passend: spitze Pumps oder Strappy Heels. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich gibt es auch hier nur eine einzige Regel: erlaubt ist, was gefällt. Egal wie, die Levi’s wird in der ganzen Welt von den Streetstyle-Stars gefeiert. Ob New York, London, Rio oder Tokyo. Was haben wir dich vermisst, geliebte Levi’s, es ist schön dich wiederzusehen!

Alles über Denim findest du hier.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates