Mit diesem Trendton bringst du Farbe in deine Frühlingslooks

Bye bye Millennial Pink! Der weiche Pastellton war im Frühjahr letzten Jahres kaum zu übersehen – unisex-tauglich wurde er sowohl von Gigi Hadid als auch von Rapper Drake als Statement getragen, Beauty Marken wie Glossier erkämpften sich durch rosafarbene Verpackungen ein großes Aufsehen auf Instagram und sogar Schmuck- und Accessoires passten sich in Form von Rosé Gold an und zierten Looks und Interior Designs. Doch wie mit jedem Trend und jedem Frühling kommt die Lust nach was Neuem, was Frischem – in diesem Fall auch nach einer neuen It-Farbe. Die diesjährige Antwort auf Millennial Pink ist ein einfaches Statement: Revolutionary Red.Während das liebliche Rosa die Auffassung von Geschlechterrollen veränderte und etwas Jugendliches und Verspieltes symbolisierte, ist klassisches Rot schon immer ein mächtiges und rebellisches Statement voller Dynamik gewesen. Warm, erregend und intensiv ist sie die Rampensau unter den Farben und wirkt stets energiereich, lebendig und anziehend. Rot steigert die Sinnlichkeit, erhöht den Energiespiegel und zeigt starken Willen und Durchhaltevermögen. Frauen, die Rot tragen, werden als attraktiv und anziehend betrachtet, während Männer in Rottönen dominant und entschlossen. So lohnt es sich, sich an die Trendfarbe heranzuwagen und sich damit auszuprobieren. Dabei braucht man trotz der Signalwirkung nicht in Panik verfallen – die Knallfarbe ist absolut leicht zu stylen und beweist sich als vielseitig kombinierbarer und alltagstauglicher Eye Catcher.

Für Einsteiger: Rote Akzente mit großer Wirkung

Schwarz, Grau, Weiß, Navy, Braun und Beige dominieren deinen Kleiderschrank? Als Modeneuling oder Anhänger des Minimalismus greift Mann gerne zu sicheren, gedeckten Farben. Doch auch hier können einige Akzente in der knalligen Trendfarbe wahre Wunder bewirken. Besonders Schuhe können sich leicht zu gewohnten Looks kombinieren lassen. Style zum Beispiel rote Sneakers zu einem Look mit schwarzer Jeans, Shirt und Lederjacke für einen sportlichen Eye Catcher. Eher elegant Unterwegs? Rote Oxford Schuhe oder Loafer können zu Chinohose und Hemd besonders raffiniert wirken. Kein Fashion Anfänger mehr? Wage dich an rote Socken zu einer dunklen Hose und schwarzen Schuhe, binde dir einen leichten, roten Schal um den Hals oder reife zu einer Mütze oder Cap in der Trendfarbe Rot. Durch neutrale Farben im Rest des Outfits kommen die knalligen Akzente umso besser zur Geltung.

Für Einsteiger: Dunkle Rottöne

Ein knalliges Rot mag für den Ein oder Anderen zunächst sehr einschüchternd wirken, denn mann möchte als Modebeginner nicht unbedingt gleich ins kalte Wasser springen. So kann zu Beginn getrost zu gedeckteren, dunkleren Rottönen gegriffen werden – denn auch Bordeaux- und Weinrot haben die anziehende Wirkung, ohne das Risiko in ein Mode-Fettnäpfchen zu treten.

Für Einsteiger: REDy for Business

Während von Kopf bis Fuß in eine Knallfarbe gekleidet zu sein definitiv ein Fashion Statement ist, eignet sich ein solch gewagter Look eher weniger für einen Business Look. Ob im Office oder bei Black Tie Veranstaltungen – eine elegante Krawatte in einem samtigen Rotton bringt auch den eingestaubtesten schwarzen Anzug wieder zum Strahlen. Somit gelingt auch bei den konservativsten Events oder im Büroalltag ein modischer Auftritt ganz mühelos.

Für Fortgeschrittene: One Piece Wonder

Zwar besteht die Möglichkeit, nur auf rote Accessoires zu setzen, aber auch ein ganzes Kleidungsstück in der Trendfarbe kann einem Outfit das gewisse Etwas verleihen. Dabei kannst du deinem gewohnten Kleidungsstil absolut treu bleiben oder deiner Fantasie freien Lauf lassen – denn hier gibt es kein richtig oder falsch. Ob du dir einen bordeauxroten Blazer, eine weinrote Chino oder eine zinnoberrote Bomberjacke zulegst – die Signalfarbe bringt Leben in deine Garderobe und verleiht deinen Frühlingslooks einen frischen Anstrich.

Für Fortgeschrittene: Rot und Beige

Eine beliebte Farbkombi auf den Fashion Weeks – Rot und Beige scheinen sich zu widersprechen. Rot ist lustvoll, aktiv und laut, während Beige eher passiv, neutral und still wirkt. Doch genau das Spiel mit dem Kontrast macht dieses Farbduo so unschlagbar – die beiden Farbeigenschaften gleichen sich aus und lassen so einen Look gekonnt harmonisch wirken. Ein sicheres, aber aufregendes Outfit besteht so aus beispielsweise aus einer beigen Chinohose, hellen, braunen Schuhen, einem weißen Hemd und einem roten Blazer oder einem leichten, roten Übergangsmantel. So wirkst du chic und kannst alle Blicke getrost auf dir ruhen lassen.

Für Profis: Kariert in Rot

Einfarbige, rote Trendpieces hast du bereits mehr als genug? Halte deine Augen offen für verschiedene Muster in der Signalfarbe. Besonders schick – karierte rote Sakkos und Blazer.

Für Profis: Head to toe in Red

Du gibst gerne den Ton an, wenn es um die neuesten Trends geht und hast keine Scheu, aufzufallen? Dann wage dich an eine Kombi aus rotem Sakko und roter Chinohose – dazu dann schwarze und weiße Akzente in Form von Schuhen, Hemd und Gürtel und alle Augen werden auf dich gerichtet sein. Darfs noch eine Nummer größer sein? Ein roter Mantel im selben Rotton treibt den Look auf die Spitze und du stehst den Fashion Peacocks der Modewochen in Mailand, London und co. um nichts nach.

Für Profis: Vintage in Red

Rot ist im Moment absolut im Trend, genauso aber erfreut es sich an zeitloser Eleganz, sodass die It-Pieces noch viele Saisons überstehen können. Genau so heißt es aber auch, dass sich besondere Vintage Teile finden lassen können – schon Frank Sinatra wusste die Wirkung eines leidenschaftlich roten Blazers zu schätzen. Aber auch coole Second Hand Pieces aus den 80er, 90er und frühen 2000er Jahren in der Signalfarbe tragen zu dem Nostalgia Revival bei – so hast du gleich zwei Trends gekonnt miteinander kombiniert.

Für Profis: Color Blocking

Zwar ist der Trend des Color Blockings nicht unbedingt neu, dennoch kann er immer wieder frisch interpretiert werden. Kombiniere knallrote It-Pieces mit anderen auffälligen Farben – eine rote Hose mit einem royalblauen Blazer, ein rotes Hemd mit sonnigem Gelb oder gleich eine Farbkombi aus drei Farben wirken gewagt, können sich aber mit dem richtigen Laissez-Faire zu einem wahren Front Row Look behaupten. Rot zu tragen ist mehr, als nur einem Trend zu folgen. Rot zu tragen erregt Aufmerksamkeit und zeigt Selbstbewusstsein. Die Trendfarbe steht absolut jedem Typ Mann, kann in jeden Kleiderstil integriert werden und eignet sich für jeden Anlass. Mit unseren Styling-Tipps bist du für den nächsten Shopping-Ausflug bestens gewappnet.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates