Nichts für graue Mäuse - so trägst du das Label Desigual richtig stylish

Bunte und gemusterte Designs – dafür steht das Label Desigual. Diesen Namen trägt die Marke nicht
ohne Grund, denn „Desigual“ bedeutet übersetzt so viel wie „anders“ oder „ungleich“.

Über das Label „Desigual“

Gegründet wurde Desigual 1984 in Barcelona von Thomas Meyer. Der damals 20-Jährige träumte von
einer Welt, in der alles anders ist, einschließlich der Kleidungsstil der Menschen. So wollte er mit seinen
Designs vor allem positive Energie und Kreativität verbreiten. Das Unternehmen ist heute mit über 200
eigenen Geschäften sowie weiteren Verkaufsstellen weltweit in 65 Ländern vertreten, seit 2009 auch in
Deutschland.

„We dress people, not bodies“

Unter dem Motto „La Vida es chula“ („Das Leben ist cool“) werden Kreationen für Damen, Herren und
Kinder erschaffen. Außerdem vertreibt Desigual auch Accessoires, Schuhe, Living-, Sport- und BeautyArtikel.
Als Inspirationsquelle dient dabei der Gedanke, dass jeder Mensch auf eine besondere Weise
einzigartig ist. Hierbei geht es nicht nur um Mode, sondern vor allem um grenzenlose Kreativität, die
Emotionen freisetzen soll. Aus diesem Grund sind lustige, frische, originelle und farbenfrohe Designs im
Patchwork-Stil charakteristisch für Desigual. Sie strahlen pure Lebensfreude aus.
Gesichter der Marke sind beispielsweise Adriana Lima, Erin Heatherton und aktuellst Jasmine Sanders.

Für wen eignen sich Desigual-Designs?

Selbstverständlich eigenen sich die Kreationen von Desigual vor allem für alle, die auffallen wollen und
Farben mögen. Doch stöbert man etwas aufmerksamer durch die Kollektionen, lassen sich auch
schlichtere Designs finden. Vor allen Dingen kommt es auf die richtige Kombination an: Die It-Pieces
lassen sich gut mit Basics kombinieren, kreative Details bringen Abwechslung in so manches triste Outfit.

Extravagante Kreationen

Ist die Rede von „farbenfrohen Designs“ läuten bei vielen Fashionistas schon die Alarmglocken. Doch
bunt ist nicht gleich bunt: Trotz auffälliger Designs gelingt es Desigual, die eigenen Kreationen auch
alltagstauglich zu machen.
Bei der Kombination verschiedener Desigual-Kleidungsstücke miteinander sollte man darauf achten, dass Farben und Muster harmonieren. Es empfiehlt sich daher, auffälligere Desigual-Designs zusammen mit
schlichteren Kleidungsstücken in Szene zu setzen.

Der Desigual Mantel für kalte Tage

Gerade in der Winterzeit, wenn die Temperaturen
sinken und die Tage düsterer sind, schreit die eigene
Garderobe förmlich nach einem Desigual Mantel. Das
farbenfrohste, das man in dieser Zeit trägt sind Grau und Beige-Töne, während man sich schon längst auf
die neuen frischen Trends des Frühlings freut. Es
entsteht das Bedürfnis, wieder fröhlichere Farben in
den eigenen Kleiderschrank zu bringen. Dies gelingt
in der kalten Jahreszeit vor allem durch farbige
Oberbekleidung: Ein Desigual Mantel wertet jedes
noch so uninteressante Outfit auf und verleiht diesem
einen Frische-Kick. Laut Desigual selbst vollendet und
umhüllt der Mantel den ganzen Look. Außerdem stilisiert und umschmeichelt er jede Figur. Bei Desigual Mänteln
wird aus diesem Grund zwischen fünf verschiedenen Körperformen unterschieden, so findet sich
der perfekte Mantel für jede Figur:

Der Desigual Mantel für dreieckige Körperformen

Mit geradem Schnitt und Taschen unterhalb der Taille
werden die Hüften geschickt verschleiert. Zudem
gleicht ein auffälliger Kragen die Kurven aus. Grober
Strick sorgt für den richtigen Wohlfühlfaktor bei kalten Temperaturen und lässt einen Farbverlauf erkennen, der die Farbe nicht allzu knallig wirken lässt.

Der Desigual Mantel für Körperformen des umgekehrten Dreiecks

Mit diesem Schnitt werden die Hüften betont. Er verbreitert sich von den Schultern nach unten, um von weniger schmalen Oberkörpern abzulenken. Außerdem schenken die Taschen mehr Form. Romantische Details am Saum des Mantels bilden einen zusätzlichen Eyecatcher.

Der Desigual Mantel für runde Körperformen

Eher einem Kurzmantel gleichend präsentiert Desigual
diesen formschönen Mantel. Durch die Fütterung spendet
er Wärme an kühlen Tagen. Die Körpermitte wird durch
einen edlen Gürtel betont. So kommen Kurven in
angemessener Weise zur Geltung.

Der Desigual Mantel für Sanduhr-Körperformen

Durch die Taillierung schmiegt sich der Mantel bei Frauen mit mehr Hüfte an die Körperlinien an. So wird die Figur unterstrichen und genau die richtigen Stellen betont. Muster lassen sich hier vor allem mit schlichten Accessoires wie einfarbigen Schals kombinieren.

Der Desigual Mantel für rechteckige Körperformen

Rechteckige Körper wirken sehr gerade, es lassen sich
kaum Kurven erkennen. Aus diesem Grund sind
Schnitte entscheidend, die den Oberkörper optisch an
der Hüfte teilen. Daher setzt Desigual bei dieser
Körperform auf Jacken und Kurzjacken.

Trendige Alternativen: Desigual Taschen

Für alle, die vielleicht in dieser Saison noch nicht mutig genug für einen knalligen Desigual Mantel sind, gibt es auch eine trendige Alternative: Getreu dem Motto „Accessoires are like vitamins to fashion – as such you should use them liberally“ lassen sich bei Desigual liebevoll gestaltete Taschen finden. Auch hier zeigt sich das spitzen Design
aus Barcelona: fein ausgearbeitet, in einmaligen Mustern von hoher Designqualität. So lassen sich
Highlights am eigenen Outfit setzen, die den Look perfekt abrunden.

Bei Desigual Taschen lässt sich eine große Auswahl an Formen finden: Gekreuzt oder als Handtasche getragen,
Maxi oder Mini gibt es sowohl Umhängetaschen als auch Hand Bags und Shopper. Hierbei präsentiert Desigual
unter anderem Taschen einer schlichten Eleganz, die sich aufgrund der Einfarbigkeit besonders leicht kombinieren lassen.
Für alle, die viel unterwegs sind und dabei oft spontan sein müssen, hat sich Desigual etwas Besonderes einfallen lassen: Die Tribag, bei der drei Taschen in einer enthalten sind. Die Wendeshopper sind damit ultra praktisch und haben sogar eine herausnehmbare kleine Innentasche. Damit ist Frau für jede Spontansituation gewappnet, sei es der nächste Stadtbummel oder die nächtliche Clubtour.
Zusätzlich zu Desigual Taschen gehören auch Geldbörsen zur Produktlinie. In dieser Kategorie präsentiert das
Label Clutches, Geldbörsen und auch Necessaires. Diese können teilweise sogar passend zur Desigual Tasche
gewählt werden.

Desigual auf der New York Fashion Week

Auch auf der diesjährigen Fashion Week in New York zeigte sich Desigual wie gewohnt wild und farbenfroh. Elemente aus 60er, 70er und 80er Jahren trafen auf Schottenkaros, Blumen und Animal Prints. Verschiedenes kann eben doch zusammenpassen, es kommt nur darauf an, dass man es richtig mixt. Da Desigual dies immer auf kreativste Art und Weise gelingt, ist es kein Wunder, dass das Label in den vergangenen Jahren mehr und mehr an Popularität gewonnen hat.
Eins steht fest: Egal ob mit Desigual Mantel oder Tasche, durch diese Pieces ist man keine graue Maus mehr.
Trägt man Desigual, fällt man auf. Für den Anfang eignen sich zum Heranwagen eher schlicht gehaltene Designs und Taschen als Accessoir-Highlights. So zieht der Frühling jetzt schon in unsere
Kleiderschränke ein!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates