Der Guide für das passende Kleid als Hochzeitsgast

Ist es nicht wunderbar – die ersten, warmen Sonnenstrahlen locken uns endlich wieder in die langsam aufblühenden Parks und lassen uns das grandiose Wetter genießen?! Dabei gibt es doch nichts Schöneres als ein leckeres Eis zu schlemmen und sein Gesicht gen Sonne zu halten. Ja, das Leben kann doch so schön sein! Generell wird es in den nächsten Monaten für einige Menschen da draußen besonders schön und romantisch. Denn: Die Hochzeitssaison wird langsam, aber sicher eingeläutet. Bevor die ersten Wedding Glocken dann wirklich klingen – und du dieses Jahr auf eine Hochzeit eingeladen bist – sollten wir uns ein paar Gedanken um dein Outfit machen. Als Hochzeitsgast ist es schließlich gar nicht so leicht den passenden Look zu finden. Wir klären dich heute über die Do’s und Don’ts in Sachen Styling auf. Erfahre in unserem Guide mehr über das passende Kleid als Hochzeitsgast!

Hochzeitsgast Styling: Don’ts

    • Nur die Braut trägt Weiß!

… oder Creme oder Elfenbein! Diese Farben sind wirklich allein der Braut vorenthalten. Merke dir also unbedingt: Die Farbe des Brautkleides ist für die Hochzeitsgäste absolut tabu! Für alle, die an diesem besonderen Tag keine Braut sein dürfen, herrscht striktes Weiß, Creme, Elfenbein Verbot.

    • Bitte keine Schwarzmalerei!

Du bist schließlich auf einer Hochzeit und keiner Trauerfeier. Besonders dunkle Farben wie schwarz sind zu solchen freudigen Anlässen wirklich ein absolutes No-Go. Traurigkeit (im negativen Sinne) hat auf einer Hochzeitsfeier doch nun wirklich nichts zu suchen, oder?

    • Halte dich bedeckt!

Besonders wenn es eine kirchliche Trauung ist, solltest du nicht zu viel Haut zeigen. Zu viel Haut im Standesamt oder in der Kirche ist wirklich schon fast peinlich und obszön. Deshalb: Finger weg von zu kurzen Kleidern, die eher ein Gürtel sein könnten! Wenn du schulterfrei trägst, dann nehme dir für die Zeremonie ein Tuch mit, welches du dir dann um die Schultern legen kannst. Bei der anschließenden Feier, kannst du es dann wieder getrost zur Seite legen.

    • Bloß nicht Rot sehen!

Ein ,,Brauch’’, den vielleicht nicht alle kennen, man aber im Hinterkopf behalten sollte: als Hochzeitsgast solltest du kein Rot tragen. Es sei denn: Du bist die Schwiegermutter! Diese Farbe ist nämlich nur ihr vorenthalten.

Good to know: Die Grundregeln als Hochzeitsgast kennst du nun. Allerdings solltest du bei der Wahl deines Kleides eines wissen – mit deinem Look darfst du der Braut nicht die Show stehlen. Es ist ihr Tag und kein Hochzeitsgast sollte glamouröser, auffälliger, stylischer als das Brautpaar (insbesondere die Braut) sein.

Hochzeitsgast Styling: Do’s

Die Liste, was du als Hochzeitsgast anziehen kannst, ist lang. Aber bei der Wahl deiner einzelnen Outfit Elemente, solltest du ein paar Dinge beachten, damit dir nicht versehentlich ein Fauxpas passiert.

    • Die Kopfbedeckung:

Du möchtest als Hochzeitsgast einen Hut tragen? Dann mach es wie die Royals – hier gehören Hüte zum Standart-Wedding-Look. Achte aber darauf, dass der Hut auch zur Hochzeit passt. Findet sie im Sommer statt? Prima, dann ist ein Hut genau das richtige. So kannst du dich vor den warmen Sonnenstrahlen schützen und gleichzeitig stylisch aussehen. Wähle am besten einen Hut, welcher perfekt zu deinem Kleid passt, in dem er zum Beispiel farbliche Elemente mit aufnimmt.

Wichtig: Eine Hochzeit ist keine Karnevalsveranstaltung. Halte den Hut also möglichst dezent!

    • Die Accessoires:

Neben dem Kopfschmuck kannst du natürlich auch auf weitere Accessoires zurückgreifen. Was bietet sich da besser an als Schmuck? Finde aber den richtigen Mittelweg. Ist dein Kleid eher dezent und ohne viel Klimbim, dann kannst du gerne ein Statement Schmuck Piece dazu kombinieren. Bei einem auffälligen Kleid, solltest du eher auf klassische Schmuckstücke setzen, die nicht ‚,Hier bin ich!’’ kreischen.

Wichtig: Treib es nicht zu bunt! Wähle nicht zu viele Farben auf einmal – auch Schmucktechnisch solltest du in einer Farbfamilie bleiben und ihn gegebenenfalls mit Schuhen und Tasche abstimmen.

    • Die Tasche:

Was ist das wichtigste Accessoire einer Frau? Na klar, die Tasche. Die darf und sollte natürlich auch als Hochzeitsgast nicht fehlen. Schließlich musst du ja auch irgendwo deine Taschentücher verstauen, falls du ein paar Freudentränchen verdrückst. Eine Hochzeit ist in den meisten Fällen eine recht glamouröse Veranstaltung, eine Clutch ist also perfekt. Klein und handlich – mit dem idealen Stauraum für Smartphone, Lippenstift und dem Hochzeits-Survival-Package alias Blasenpflaster, Nagelfeile, Taschentücher …

Wichtig: Bei einer Hochzeit sind große Taschen absolut fehl am Platz. Shopper haben hier nun wirklich nichts verloren. Auch sollte die Tasche möglichst dezent gehalten werden und nicht quietschbunt mit Mustern bestückt sein.

    • Der Überwurf:

In den Grundregeln für einen Hochzeitsgast wurde es schon kurz erwähnt: Bloß nicht zu sexy kleiden. Besonders während einer kirchlichen Trauung oder im Standesamt, solltest du einen ,,Überwurf’’ griffbereit haben. Auch wenn es am Abend etwas kühler wird, ist ein Poncho oder ei Jäckchen wirklich goldwert. Im Frühling und Sommer ist ein Poncho in pastelligen Tönen wie Rosa oder Mint total angesagt. Du liebst es eher klassisch? Ein kurzes Jäckchen aus Bouclé geht immer! Findet die Hochzeit zu einer kühleren Jahreszeit statt, dann sind schlichte Mäntel eine gute Wahl. Willst du besonders trendy sein, dann greife zu einer Jacke aus Teddyfell. Wenn es noch krasser sein darf, dann ist Fake Fur nicht verkehrt.

Wichtig: Strickjacken sind egal zu welcher Jahreszeit absolut tabu!

    • Das Make-Up:

Nicht nur das Outfit sollte als Hochzeitsgast stimmen, sondern auch dein Make-Up. Genau wie bei deinem Styling in Sachen Fashion, kannst du auch beim schminken in einige kleine Fallen tappen, die deinen Look zunichte machen oder unpassend erscheinen lassen. Am sichersten fährst du immer mit einem schlichten du gepflegten Styling. Beim Make-Up als Hochzeitsgast solltest du dezent bleiben und lieber zu Pudertönen greifen als zu einem knallpinken Lippenstift.

Wichtig: Auch dein Nagellack, falls du welchen tragen möchtest, sollte feminin elegant und zurückhaltend sein. Sexy, rote Nägel? Besser nicht!

    • Die Schuhe:

Eine Hochzeit ist immer ein tolles Erlebnis. Genauso gebührend sollten wir es feiern und auch unseren Look dementsprechend anpassen. Das zählt auch für die Schuhe. Zu einem Kleid als Hochzeitsgast sind Sneaker oder Birkenstock also definitiv das falsche Schuhwerk – auch wenn sie super bequem sind. Bei einer Hochzeit gehören High Heels an die Füße einer Frau. Ja, liebe Männerwelt: Wir beneiden euch für eure flachen Schuhe mit denen ihr den ganzen Abend durchtanzen könnt. Aber: Mädels? Packt euch Wechselschuhe ein, denn je später der Abend, umso lockerer und legere die Stimmung und der Look.

Wichtig: Natürlich ist nicht jeder ein Profi in Sachen auf High Heels laufen. Wenn du also gar nicht darin laufen kannst, dann trage lieber elegante Sandalen oder sexy Pumps zu deinem Look. Sonst kann es unter Umständen peinlich und sehr schmerzhaft werden. Safety first!

Das passende Kleid als Hochzeitsgast

Nachdem wir nun alle optischen Styling Bereiche abgeklappert haben, steht nun das Herzstück eines jeden Hochzeitsgast-Looks im Mittelpunkt: das Kleid. Auch hier können schnell und gerne mal die ein oder anderen Fashion Fehler passieren. Deshalb jetzt gut aufgepasst:

    • Grundsätzlich gilt: Je fließender das Material deines Kleides, umso schmeichelnder ist es für deinen Look und deine Figur. Wichtig: Das Kleid sollte unbedingt bis über das Knie reichen! Große Frauen können auch problemlos zu bodenlangen Kleidern greifen, ohne dass es unvorteilhaft aussieht.
    • Ein No-Go für jede Hochzeit sind zu kurze Glitzer Kleidchen, die womöglich noch viel zu bunt sind. Die gehören eher in den nächsten Club auf die Tanzfläche als auf eine romantische Hochzeit.
    • Hat die Hochzeit ein bestimmtes Thema oder hat die Braut ein Farbschema vorgegeben? Dann solltest du dich auch daran halten und ihrem Wunsch entsprechen. Anstatt nach deiner eigenen Nase zu tanzen. Bei deiner Hochzeit kannst du dann ja alles anders machen. Das gilt natürlich auch, wenn das Brautpaar euch bittet in Weiß zu erscheinen – wie es sich einst Beyoncé auf ihrer Hochzeit gewünscht hat.
    • Lies die Einladung genau! Wo findet die Hochzeit statt? Meistens gibt der Ort der Trauung schon recht viel Aufschluss über den Dresscode als Hochzeitsgast. Gibt sich deine BFF im Park ihr Ja-Wort, dann kannst du getrost zu einem langen, luftigen Sommerkleid in Pastell greifen (vorausgesetzt die Hochzeit findet auch im Sommer statt). Bei Open-Air Hochzeiten geht es generell immer etwas lässiger zu. Hier ist dann Bohemian Chic gefragt! Rein ins Maxikleid – ein Haarreif mit Blumen zaubert passend dazu einen fabelhaften Look. Ist es eine eher klassische Trauung im Standsamt? Dann ist hier ein schlichtes Kleid die beste Wahl, damit der Look nicht zu festlich wird. Wunderbar ist für diese Zeremonie ein schmales Etuikleid mit tollen Heels. Dazu kannst du passend einen Trenchcoat kombinieren. Elegant und stilvoll zugleich!
    • Steht auf der Einladung ,,Black Tie’’ oder ,,Cravate Noire’’, dann darfst du richtig auftrumpfen. Lange Kleider sind hier ein absolutes Muss! Bei ,,White Tie’’ solltest du sogar zu einem ausladenden Ballkleid greifen.

Extra-Tipp: Meistens sind Kleider für besondere Anlässe nicht gerade günstig. Natürlich gibt es auch schon Fashion Pieces unter 100 Euro. Aber du solltest dabei immer ein Auge auf die Qualität haben. Bei einem Kleid aus Polyester solltest du zum Beispiel unbedingt auf ein hochwertiges Innenfutter achten. Ist das Futter aus einer weniger guten Qualität, dann wird es die ganze Hochzeit über an deiner Haut kleben. Das ist nicht nur verdammt ärgerlich, sondern auch total unangenehm.

Bei dir steht in den nächsten Monaten eine Hochzeit im Freundes- oder Bekanntenkreis oder auch innerhalb der Familie an? Dann solltest du jetzt mit deiner Outfit-Planung als Hochzeitsgast starten. Für Inspirationen kannst du gerne auf Catchys etwas stöbern. Und wer weiß – vielleicht findest du dort auch gleich dein Kleid als Hochzeitsgast im angesagten Vintage Look?!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates