Revival der Broschen: Unsere Top 7

Dieses Jahr heißt es modisch in vielerlei Hinsicht: Back to the roots. Anfang des Jahres durften bereits die Schaghosen wieder aus den Untiefen des Kleiderschranks hervorgekramt werden. Ebenso extravagante Hüte. Und noch ein weiterer Klassiker reiht sich ein: Broschen, die kleinen Schmuckstücke am Revers sind zurück. Jetzt werten sie nicht nur den Mantelkragen auf, sondern machen sich ebenso prima in den Haaren als Spange, an Taschen, Schuhen oder Ärmeln. Wir finden: Eine wunderbare Alternative zu Ketten, Haarspangen oder Armbändern. Hier stellen wir euch 7 Broschen-Varianten vor.

Die klassische Chanel-Brosche

Los geht’s mit einer plakativen Brosche: Die klassische CC-Label-Brosche von Chanel. Wunderschön elegant sieht sie an schwarzen Kleidern aus, aber auch an schlichten Handtaschen ist sie ein echter Hingucker. Wer besonders klassisch fahren will steckt sie an einen Vintage Tweed Blazer oder Wollmantel.

Dekadent in Cartier

Schmuckstücke von Cartier sind vor allem für ihre Dekadenz bekannt – prachtvoll und über mit Steinen verziert. In den Kollektionen vergangener Epochen finden sich kunstvolle Tiermotive, Blumenornamente und verspielte Schleifen. Wer also ein Fan von opulentem Schmuck ist, der ist hier genau richtig.

Balenciaga Logo

Logos von Designermarken werden gerne als Broschen an die Kleidung gepinnt. Momentan lieben wir die verschnörkelten Silberbroschen mit einem großen „B“ von Balenciaga. Nicht ganz so eindeutig wie Chanel, aber trotzdem ein Hingucker in jedem Outfit.

Goldene Feder von Christian Dior

Nichts kommt der filigranen Federbrosche von Christian Dior gleich. Das Vintage Modee schmiegt sich an Pullover und Mäntel. Die Dior-Brosche ist vor allem für romantische Looks geeignet.

Blumenromantik in Dolce & Gabbana

Verzaubert haben uns auch die traumhaften Blumenbroschen von Dolce & Gabbana in der aktuellen Herbst/Winter Saison. Sie funkeln in Gold- und Rottönen und vermitteln die pure Lebensfreude der beiden Italiener. Übrigens auch ein tolles Weihnachtsgeschenk, die Broschen.

Yves Saint Laurent

Ein weiterer Broschenklassiker ist das schlichte, goldene Schriftzeichen von Saint Laurent. Damit setzt ihr ein eindeutiges Statement. Anstatt einer gelabelten Designerhandtasche funkelt die Brosche am Mantelrevers oder in den Haaren.

Schleifenbrosche von Cartier

Süß, verspielt und romantisch: Schleifenbroschen, wie die von Cartier sehen besonders schön zu Kleidern oder Blazern in Pastelltönen aus. Aber auch an verspielten Spitzenkleidern unterstreicht sie nochmal die Zartheit. Ein Bruch entsteht, wenn du eine zart geschwungene Brosche zu derben Materialien wie Leder kombinierst.

Hier erfährst du, wie du die Brosche cool stylen kannst und hier geht’s zu den drei schönsten Schmuckklassikern überhaupt.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates