5 Tipps, Stile cool zu mixen

Adiós Schubladendenken. Die Zeiten, in denen der Bleistiftrock nur mit filigranen Heels kombiniert wurde und Sneakers ausschließlich in die Kategorie Sport gehörten, sind längst passé. Stilbrüche bestimmen die Modeszene und machen jeden Look erst richtig interessant. Ob vintage feat. sporty oder chick feat. leger – Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Und dennoch gibt es ein paar Dinge, die man beachten sollte. Hier sind fünf Tipps wie das Mixen noch mehr Spaß macht.

1. Ton in Ton

Besonders edel sind Stilbrüche „Ton in Ton“. Ob schwarzer Blazer zur schwarzen Cut-Out-Jeans oder weiße Sneaker zur cremefarbenen Chanel Tasche. Die unterschiedlichen Materialien bestimmen den Look. Da trifft Leder auf Strick, Seide auf Jeans und Spitze auf Nylon. Wem das zu langweilig ist, der greift beispielsweise zu einer roten Vintage-Tasche.

2. Auf die Schuhe kommt es an

Sneaker, derbe Boots oder glamouröse High Heels – Mit kaum einen anderen Kleidungsstück kannst du einfacher den Stilbruch wagen. Den neuen Nike-Schuh zum biederen Midi-Rock tragen? Die derben Biker-Boots zum feinen Spitzenkleid kombinieren? Und mit High-Heels die Jogginghose bürotauglich machen? Kein Problem. Ausprobieren heißt das Stichwort.

3. Investiere in Designertaschen

Sie sind eine echte Investition und dass sie Fashionherzen schon allein beim Anblick höher schlagen lassen steht außer Frage. Sie sind aber auch die perfekten Stilmix-Gefährten. Ob klassisch in Schwarz, edel in Weiß oder in Signalfarben – Mit einer hochwertigen Handtasche erlangt jeder Look in Hand um Drehen Luxus-Flair. Besonders cool ist der Kontrast zu sportlichen Outfits oder androgynen Cuts wie Boyfriend-Jeans und Oversized-Pulli. Ihnen verleihen sie ganz unaufgeregt die nötige Weiblichkeit. Mit passenden Accessoires wie goldenen Uhren und Schmuck lässt sich zusätzlich Liebe ins Detail beweisen.

4. Achte auf das passende Make-Up

Damit das Gesamtbild harmoniert ist das Make-Up entscheidend.
Gerade sehr sportliche Looks kommen oft erst mit dem richtigen Make-Up zur Geltung. Als Kontrast zum Print-Shirt und Sneaker machen sich besonders definierte Lippen und stark getuschten Wimpern gut. Im Gegenzug dazu kann bei feinen Kleidern gerade ein dezentes Make-up in Nude dem Outfit die entsprechende Coolness verleihen.
Aber auch die passende Frisur kann die verschiedenen Styles hervorheben. So wirken zu eleganten Oberteilen beispielsweise Messy-Dut oder offene Un-Done-Hairs besonders gut.

5. Bleibe deinem eigenem Stil treu

Mit Stilen zu spielen und sie zu mixen bedeutet nicht seinen eigenen Stil aufzugeben. Deswegen eignen sich gerade Lieblingsteile aus dem eigenen Kleiderschrank perfekt für Stilbrüche. Sie spiegeln die eigene Persönlichkeit wieder und in ihnen fühlt man sich von Haus aus wohl. Vorsichtig sollte man mit gemusterten Teilen sein. Sie brauchen oft schlichte Gegensätze, damit das Outfit nicht wild zusammengewürfelt, sondern gekonnt wirkt. Besonders schön ist es die eigenen Vintage-Klassiker mit neuen Errungenschaften zu kombinieren.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates