Die schönsten Wohn-Accessoires für den Winter

Vor allem in der Winterzeit verbringen wir viel Zeit im eigenen Zuhause. Aktivitäten werden nach drinnen verlegt, Spieleabende, Weihnachtsfilme gucken und Plätzchen backen – was gibt es Schöneres? Entspannung dieser Art tut auch der Seele gut, denn der stressige Alltag und all die To-Do-Listen fordern uns das ganze Jahr über genug. Wenn sich das Jahr dem Ende neigt, fährt oft auch der Körper mal runter und sehnt sich nach Ruhe und gemeinsamer Zeit mit den Liebsten. Wo geht das besser als in den eigenen vier Wänden, wo man sich doch am wohlsten fühlt? Damit die heimelige Stimmung noch mehr eintritt und sich die Atmosphäre der Winterzeit anpasst, dekorieren wir liebevoll unsere Wohnung passend zur Adventszeit. Manche kennen es bestimmt noch aus dem Elternhaus, wenn die Mutter zum ersten Advent die Winterdekoration ausgepackt hat und mit Kerzen, Lichtern und Tannenzweigen das wohlige Weihnachtsgefühl zu Hause verbreitet hat. Mit ein paar Handgriffen kann das Interieur ganz schnell und mit großer Wirkung wintertauglich verwandelt werden. Wir zeigen dir heute, wie!

Verschiedene Lichtquellen sind das A und O der Winterdekoration

Ein kleiner Tipp mit großer Wirkung: Licht. Da in der kühlen Jahreszeit das natürliche Tageslicht manchmal eher trüb ausfällt und man das Gefühl hat, manchmal will es gar nicht richtig hell werden, lieben wir den Einsatz von verschiedenen Lichtquellen in den Räumen. Dazu gehören Stehlampen, Tischlampen, Teelichter und Kerzen. Für die Winterdekoration bevorzugen wir vor allem eine Lichtquelle: Lichterketten. Die kleinen Glühbirnen versprühen im Nu ein heimeliges Gefühl, warmes Licht akzentuiert bestimmte Bereiche in der Wohnung. Wie wäre es zum Beispiel, Lichterketten um das Fenster laufen zu lassen, um das Bettgestell zu wickeln oder als indirektes Licht unter dem Schreibtisch oder der Küchenzeile anzubringen? Der Effekt wird sofort Weihnachtsstimmung und Gemütlichkeit verbreiten. Mit mehreren Lichtquellen in einem Raum können Bereiche betont werden und sogenannte Wohninseln geschaffen werden. Damit es besonders gemütlich im Zuhause wird, empfehlen wir mit Kerzenlicht als Winterdeko und weiteren kleineren Lichtquellen Wärme zu verbreiten.

Weiche Wintermaterialien

Zum Kuscheln und verweilen laden vor allem sanfte Materialien in Naturtönen ein. Zur Winterdekoration gehören deshalb unbedingt Decken, viele Kissen und Wohnaccessoires zum hineinkuscheln. Dieser Wohlfühleffekt kann schon durch den Einsatz von Flanellbettwäsche erzielt werden, der Bettüberwurf kann im Winter durch eine Kuscheldecke ersetzt werden und für die Kissen auf der Couch Bezüge aus Samt, Fake Fur oder Kaschmir gewählt werden. Diese Winterdeko lädt zum Verweilen ein und sorgt dazu noch für einen frischen Wind im Interieur. Im Frühling können die Bezüge dann wieder ausgetauscht werden und sorgen dadurch schnell und einfach für einen ganz neuen Look des Raumes. Ein weiterer Winterdekorations-Favorit: Lammfell. Es gibt mittlerweile nahezu alles aus dem weichen Material vom Schaf: Kissenbezüge, Hausschuhe, Teppiche… Letzteres kann super über Sessel oder Stühle gelegt werden und sorgt für eine wärmende und weiche Unterlage beim stundenlangen Quatschen oder Lesen. Auch der Klassiker, der Lammfellteppich, ist die perfekte Winterdeko.

Kitsch ist schick: Winterdeko Christbaumkugeln

Die einen lieben sie, die anderen empfinden sie als (wunderschönen) Kitsch und nochmal andere schwelgen in Kindheitserinnerungen: Christbaumkugeln. Die bunten, schillernden Kugeln gehören einfach zur Winterdekoration dazu, wie zu Weihnachten der Christbaum. Wer nicht bis Weihnachten warten möchte, um die Weihnachtskugeln aufzuhängen, kann diese auch anderweitig in die Winterdeko integrieren. Lichterketten können zum Beispiel optimal mit Christbaumkugeln verziert werden, auch an Vorhangstangen, Pflanzen oder Lampen können die Kugeln befestigt werden und sorgen für den perfekten Winterdeko-Effekt.

Tannenzweige und Orangenscheiben versprühen Weihnachtsdüfte

Zur Winterdekoration und dem Weihnachtsgefühl gehören natürlich auch Weihnachtsdüfte. Um einen Hauch Weihnachten in die Wohnung zu lassen, gibt es unzählige Duftkerze mit Düften, die von Zimt bis hin zu Bratapfel reichen. Es geht aber auch natürlich: Zur Weihnachtsdeko gehören natürlich auch Tannenzweige. Ein Tannenzweig kann mit einer Zimtstange und einer getrockneten Orange zur wohl duftenden und schönen Tischdeko umfunktioniert werden. Die Orangenscheiben verbreiten ihren Duft, indem eine Orange in Scheiben geschnitten und auf der Heizung getrocknet wird. Schon ist die natürliche Winterdeko fertig und die Adventszeit kann in vollen Zügen im gemütlich dekorierten Zuhause genossen werden.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates