VERGLEICHE MILLIONEN ANGEBOTE VERGLEICHE MILLIONEN ANGEBOTE FINDE DIE BESTEN SCHNÄPPCHEN FINDE DIE BESTEN SCHNÄPPCHEN SHOPPE BEI UNSEREN PARTNERSHOPS SHOPPE BEI UNSEREN PARTNERSHOPS
Close Menu

Im Interview mit Sarah von Fairies and Berries

Im Interview mit Sarah von Fairies and Berries

Name: Sarah 
Beruf: zur Zeit Einzelhandel, ab Sommer Ausbildung im Büromanagement 
Alter: 19 Jahre alt 
Wohnort: auf dem Land :-) 
Blog: Fairies and Berries 
Instagram: fairiesandberries
Facebook: fairiesandberries





Wann hast du deine Leidenschaft zum Bloggen entdeckt und was hat dich zu deinem Blognamen inspiriert?





Angefangen hat alles mit einem YouTube Video über Kosmetik. In diesem Moment eroberte die Kosmetikwelt mein Herz und als ich von dem Phänomen Bloggen mitbekommen habe, war es um mich geschehen. Ich habe oft überlegt, ob ich mit YouTube oder mit einem Blog anfangen soll, doch meine Liebe zum Schreiben hat mich dann doch zum Bloggen gebracht. Das Hobby „Bloggen“ gehört schon seit vielen Jahren zu einem festen Bestandteil in meinem Leben, doch irgendwann war ich mit meinem alten Blog „Beautyhearts44“ nicht mehr zufrieden. Viel Zeit habe ich mir genommen, um zu überlegen, woran es denn liegt. Die Liste mit meinen Mängeln wuchs und wuchs, also beschloss ich einen ganz neuen Blog über Wordpress zu starten. Ziel dieses Blogs war es selbstverständlich ein professionelleres Design zu erlangen und meinen Content zu erweitern. Mein damaliger Blog handelte ausschließlich über Kosmetik, was mich nicht mehr erfüllte. Ich träumte von Fashion, Reisen und Kosmetik, da war der Name „Beautyhearts44“ einfach der Falsche. Nach langem überlegen habe ich mich für den Namen „Fairies and Berries“ entschieden, ganz einfach daher, weil ich mit diesem Namen unabhängiger bin und seitdem über alles schreibe, was mich beschäftigt und woran mein Herz hängt.





Was ist für dich guter Stil und wie würdest du deinen beschreiben? Findest du es wichtig, über die Mode seine Persönlichkeit auszudrücken und wie sehr beeinflusst ein Outfit die Meinung der Menschen über andere?





Guter Stil ist vielfältig, auch wenn es einige Aspekte zu berücksichtigen gibt. Grundsätzlich liebe ich Kontraste in der Modewelt, allerdings gilt dies eher selten bei den Farben, da mir die Harmonie schon sehr wichtig ist. Den Aspekt „altersgerecht“ setze ich gerne in Klammern, da ich der Meinung bin, dass man sich auch mit 60 oder 70 super schick und modern kleiden kann, da dürfen und sollten auch gerne die aktuellen Trends mit eingebracht werden! Diesen Punkt beschränke ich lediglich auf manche Schnitte, wobei der Gedanke das man in dem Alter keine Hot Pants oder Crop Tops trägt, selbstverständlich ist. Diese Vielfältigkeit in der Modewelt und die Neugierde gegenüber neuen Schnitten und Trends macht für mich einen guten Stil aus! Über Mode drückt man teilweise seine Persönlichkeit aus, allerdings ist das auch nicht immer der Fall. Das damalige Denken, dass Schwarz eine traurige Farbe ist und man dies gleich mit dem Charakter verbindet, ist längst Geschichte, da Schwarz eine sehr elegante und glamouröse Farbe ist, welche allerdings wenig über die Persönlichkeit preisgibt. Wichtig, ist es daher für mich nicht. Das Wichtigste ist doch, dass Mode Spaß macht! Mein Stil variiert definitiv, wobei ich momentan eher elegant und schick unterwegs bin. Doch es darf auch gerne mal etwas außergewöhnlich und „cool“ sein. Ich bin immer offen für Neues, sodass ich meinen Stil nicht auf eine einzige Kategorie festlege! 
Ein Outfit beeinflusst die Meinung der Menschen sehr stark, wie ich in den letzten Monaten immer wieder festgestellt habe. Ich arbeite zur Zeit im Einzelhandel, da bekommt man gerade über Outfits und Meinungen so einiges mit. Meiner Meinung nach sollte man allerdings nicht über einen Menschen urteilen, nur weil man sein Outfit unpassend finde. Für mich ein absolutes No-Go, schließlich hat auch jeder einen anderen Geschmack! Wenn mich jemand über mein Outfit bewertet, dann stehe ich darüber, schließlich gehe ich meinen eigenen Weg in der Modewelt und dieser muss auch nicht jedem gefallen! :-)





Was sind deine Inspirationsquellen? Ist es wichtig, sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, um kreativ zu bleiben?





Natürlich bin ich auch auf Instagram und Co unterwegs, wo man immer wieder neu inspiriert wird. Doch meine Hauptinspiration bekomme ich tatsächlich durch meine Shoppingtouren in den Städten. So viele verschiedene Eindrücke, die jeder anders kombinieren würde, schöner kann man doch nicht inspiriert werden oder? Basics, die neu erfunden werden oder Strumpfhosen, die man plötzlich aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachtet. Ich liebe es, durch die Geschäfte zu schlendern und kann das für neue Inspirationen nur empfehlen! 
Wie langweilig wäre es denn sich zu ernst zu nehmen? Das Leben ist viel zu kurz dafür und wir sollten jede Chance im Leben nutzen, dann kommt die Kreativität von ganz alleine!





Was sind deine fünf Lieblingsteile in deinem Kleiderschrank von denen du dich niemals trennen würdest?





Wenn ich meinen Schuhschrank vor den Kleiderschrank stelle, dann stehen an erster Stelle meine Espandrilles von Toms! Die sehen super toll aus, sind gemütlich und man tut auch noch etwas gutes! Dicht gefolgt kommt natürlich mein Abiballkleid! Definitiv nichts für den Alltag, aber es ist ein Kleid voller Erinnerungen, welches den bisher größten Abschnitt in meinem Leben beendet hat und immer einen Platz in meinem Schrank haben wird! 
Außerdem gehört meine Zara Jacke zu meinen Favoriten. Normalerweise folge ich selten solchen „Blogger Must-Haves“, da man sie einfach auf jedem Blog findet, trotzdem hat diese Jacke mein Herz im Sturm erobert. Ich bin sehr froh, dass ich diese in Hamburg gefunden habe und so verbindet man auch eine Erinnerung an die Jacke! Ein wichtiger Aspekt in den Kleiderschränken, findet ihr nicht? Kleidungsstücke die Geschichten erzählen sind einfach unbezahlbar! :-) Wer meinen Blog schon länger liest, der kann sich meine Lieblingskategorie mit Sicherheit schon denken… Röcke! Da ist mein Glockenrock definitiv ein Schmuckstück im Kleiderschrank. Gefunden habe ich den in einer kleinen Boutique in den Niederlanden. Zu guter Letzt meine Blusen mit Schluppe reicht. Dabei waren selbstverständlich auch Jumpsuits, welche ich besonders gerne trage. Sie schmeicheln der Figur, sehen sexy aus und man ist perfekt gekleidet. Außerdem gefällt mir an diesem Jahrzehnt der Aspekt, dass Hot Pants auf den Markt gekommen sind, die zunächst natürlich sehr umstritten waren. Frauen konnten endlich ihre tollen Beine zeigen und mussten sich nicht weiter verstecken. Was ein Glück, dass solche „alten Trends“ immer wieder kommen, wie auch der Hippie Style 2015. Trotzdem hätte ich nichts gegen eine Zeitmaschine! ;-)





Welche Nachhaltigkeitstrends siehst du gerade in der Mode? Was bedeutet Fair Fashion für dich?





In der Ernährung ist es der Trend zu einer veganen Lebensweise und in der Mode stoße ich immer öfter auf den Begriff Fair Fashion. Sicherlich ein wichtiger Aspekt in der Industrie, der allerdings noch wenig unterstützt wird, insbesondere von den großen Konzernen. Fair Fashion bedeutet für mich, dass die Mode umweltfreundlich produziert wird, sprich nachhaltig. Dazu zähle ich den Transport, den Wasserverbrauch beziehungsweise die Verschmutzung und natürlich den CO2 Gehalt etc. Außerdem sind die Arbeitskräfte von großer Bedeutung. Diese sollten nicht ausgebeutet werden, einen sicheren Arbeitsplatz haben, menschliche Arbeitszeiten haben und sich so GUT ihren Lebensunterhalt finanzieren können. Wichtige Aspekte, die in dieser Industrie definitiv ausbaufähig sind!





Welchen Trend wirst du diese Saison definitiv ausprobieren?





Hallo Netzstrumpfhose und Co! Ein toller Trend, in den ich mich verliebt habe! Meine Netzstrümpfe liegen schon bereit, ausgeführt zu werden, allerdings sind sie mir momentan doch ein wenig zu kalt. Die Strumpfhose ist schon so gut wie gekauft und ich freue mich riesig darauf, diese zu Kleidern zu kombinieren. Mit einem schicken Hut und fertig ist der Look. Juhu, da freue ich mich riesig drauf! :-) Außerdem werde ich meine Oversized-Hemden Sammlung ausbauen und bin gespannt, was die Konzerne für tolle Trompetenärmel im Petto haben! Da die Patches ebenfalls modern bleiben, schaue ich mich auch auf diesem Gebiet ein wenig um! Eine Jeans-Jacke in dem Stil stelle ich mir auch sehr cool vor !



Von welchem (Vintage-) Klassiker träumst du?



Definitiv die Timeless 2.55 Tasche von Chanel in schwarz! Klassisch, elegant und einfach nicht zu übertreffen! Leider bin ich von der Tasche meilenweit entfernt, aber man weiß ja nie, was kommt! :-)

gebraucht
Louis Vuitton
Louise leder handtaschen
1600 €

gebraucht
Louis Vuitton
Baguette tasche
575 €

gebraucht
Louis Vuitton
Louise patent leather pochette
950 €

gebraucht
Louis Vuitton
Louise leder baguette tasche
1845 €

gebraucht
Louis Vuitton
Leder kleinlederwaren
1200 €
Gr.

gebraucht
Louis Vuitton
Tivoli leder handtaschen
750 €

gebraucht
Louis Vuitton
Leder handtaschen
1100 €

gebraucht
Louis Vuitton
Lackleder clutches
1260 €

gebraucht
Louis Vuitton
Leinen rucksäcke
620 €

Newsletter

Tausche email gegen exklusive vorteile