7 Tipps für mehr Instagram-Follower

Mit über 400 Millionen Nutzern weltweit gehört Instagram mittlerweile zu einer der beliebtesten Social Media Apps und ist für viele nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Ob Einblicke in das Leben von Stars und Celebrities, die neuesten Trends oder Outfits: Instagram hat sich zu einer riesigen News-/Mode- und Inspirationsplattform entwickelt. Schöne Bilder zu posten reicht bei der Masse an aktiven Nutzern leider schon lange nicht mehr aus. Wenn du also bei Instagram richtig durchstarten möchtest, dann gibt es heute unsere 7 Top Tipps für mehr Follower bei Instagram für dich.

1. Finde deine Nische

Bevor du anfängst wild drauf los zu posten, solltest du dich auf ein bestimmtes Thema festlegen. Möchtest du die tollsten Food-Inspirationen teilen? Dann poste (zumindest am Anfang) keine Selfies von der letzten Partynacht sondern fokussiere dich darauf die leckersten Food-Pics zu kreieren, die die Welt je gesehen hat. Das Gleiche gilt für das Thema Mode und Lifestyle. Seine persönliche Nische zu finden ist das A und O bei Instagram, denn potentielle Follower wollen wissen was sie erwartet wenn sie sich deinen Feed anschauen.

2. Lege dich auf ein Farbschema und einen Filter fest

Das erste, was zukünftige Follower sehen werden, ist dein Feed. Daher sollte dieser auch nicht nur inhaltlich konsistent sein sondern auch farblich harmonisch aussehen. Dabei ist es natürlich vorteilhaft wenn du dich schon ein bisschen mit Bildsprache auskennst. Die meisten Filter haben bestimmte Farbtendenzen. Wenn du dir die großen Accounts einmal anschaust, wirst du feststellen, dass deren Fotos einen bestimten farblichen Unterton haben: Bei den einen sind es Fotos mit einem leichten Blauschimmer, bei den anderen dominieren Nuancen in Rosa den Feed. Professionelle Instagramer verwenden außerdem nicht die standardisierten Instagram-Filter, da diese oft nicht sehr professionell aussehen und außerdem die Bildqualität verschlechtern. VSCO, Snapseed und Photoshop Express sind tolle kostenlose Apps mit professionellen Filtern. Experimentiere dort ein bisschen und finde heraus, welcher Filter dir am meisten gefällt. Wenn du bereit bist, ein paar Euro zu investieren, bietet die App Afterlight weitere tolle Bildbearbeitungsmöglichkeiten.

3. Poste regelmäßig

Achte auf Regelmäßigkeit! Deine Follower wollen schließlich unterhalten werden. Wer nur einmal pro Woche ein Bild hochlädt hat bei Instagram wenig bis keine Chance durchzustarten (außer du heißt Justin Bieber oder Kendall Jenner). Trotzdem gilt: Qualität vor Quantität. Lieber an einem Tag mal kein Bild posten als ein Schlechtes, bei dem du möglicherweise sogar Follower verlierst. 1–2 Bilder pro Tag sind die Standardregel.

4. Achte auf die Bildqualität

Die Bildqualität ist alles. Instagram bewertet Accounts sogar nach der Qualität ihrer Bilder und featured somit die Accounts mit professionellen, hochwertigen Bildern. Falls du eine professionelle Kamera hast, empfiehlt es sich natürlich die Fotos damit zu knipsen, sie am Laptop zu bearbeiten und danach noch den passenden Filter am Smartphone drüberzulegen. Natürlich hat man seine Kamera nicht immer dabei: Ein Smartphone mit einer guten Kamera ist da natürlich Gold wert. Ansonsten gilt: auf gutes Licht achten (am besten Tageslicht) und die Kameralinse säubern – du wirst erstaunt sein wie deine Fotos auf einmal strahlen werden, wenn du diese vor dem Fotografieren mit einem Tuch reinigst.

5. Verwende die richtigen Hashtags

Man kann bis zu 30 Hashtags bei Instagram verwenden. Die Meinungen dazu sind sehr gespalten: Die einen finden viele Hashtags nervig, die anderen sehen Hashtags als Wachstums-Booster. Als Instagram-Newbie solltest du allerdings besser mehr als weniger Hashtags verwenden: Sie sind schließlich deine Chance um gefunden zu verwenden. Mit der kostenlosen App “TagsForLikes” findest du zu vielen Themengebieten die beliebtesten Hashtags. Ansonsten bekommst du schnell ein Gefühl dafür, welche Hashtags relevant für deinen Account sind, wenn du aktiv anderen, dir ähnlichen Accounts, verfolgst.

6. Interagiere mit deiner Community

Wenn du ein Instagram-Pro werden willst, sollte das tägliche Liken und Kommentieren von Fotos anderer Accounts Standard für dich werden. Denn dadurch werden andere Nutzer auf dich aufmerksam! Achte auch darauf mit deiner eigenen Community zu interagieren: Antworte auf Kommentare deiner Follower und like ihre Bilder im Gegenzug.

7. Verwende Analyse-Tools

Es gibt viele kostenlose Analyse-Tools für Instagram wie Union Metrics, Iconosquare oder InfluencerDB mit denen du deinen Account analysieren kannst. Zu welcher Uhrzeit bekommen deine Bilder die meisten Likes? Welche Bilder sind am Beliebtesten? Welche Hashtags am Relevantesten für dich? All diese Informationen bekommst du dort ganz einfach und schnell und kannst dein Postverhalten somit anpassen, um die meisten Likes zu bekommen.

Lese auch hier unsere 6 Tipps für das perfekte Selfie und folge gerne hier unserem Catchys Account bei Instagram.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates