Happy Birthday John Galliano!

Der flamboyante Bad Boy der Mode feiert heute seinen 56. Geburtstag – bestimmt ausgiebig, wie es für ihn gewohnt ist. Mit einer vierfachen Auszeichnung als Britsh Designer of the Year (1987, 1994, 1995, 1997), dem Order of the British Empire und 2004 als die fünft-einflussreichste Person der britischen Kultur hat er sich das auch regelrecht verdient. Er ist einer der bedeutsamsten Designer unserer Zeit – seine Couture Kreationen für Givenchy, Dior und seit neustem Maison Margiela sind zum Dahinträumen.

Doch was steckt hinter der exzentrischen Persönlichkeit? Seine Karriere mit rapiden Aufschwung, drastischem Fall und neuer Hoffnung kurz gefasst:

Strikt römisch-katholisch erzogen, war John Galliano in seinen jungen Jahren sehr schüchtern und hatte Probleme damit, sich seinem Umfeld anzupassen. Das jedoch hielt ihn nicht davon ab, seinen eigenen Weg einzuschlagen – nach einem erfolgreich absolvierten Modedesignstudium erntete schon seine erste Kollektion „Les Incroyables“ (frz. „Die Unglaublichen“) positive Kritiken und wurde direkt von dem Londoner Modehaus Browns aufgekauft.
Er zögerte nicht und gründete schon bald sein eigenes Unternehmen – wo er aber designtechnisch überlegen war, hatte er kein gutes Händchen was Business angeht und vertiefte sich in die Londoner Partyszene. Unterstützt von Investoren hielt er sich eine Weile über Wasser, bis die Vereinbarung ein Ende nahm und John Galliano bankrott war und nach Alternativen suchen musste. Schnell fand er Hilfe in Paris – von keinem geringeren als Faycal Amor, dem Besitzer und Kreativchef von Plein Sud, und so konnte Galliano schnell wieder auf die Beine kommen. 1984 stellte er seine erste Modeschau auf der Paris Fashion Week vor.
Aber auch diese Finanzspritze von Amor half nur bis 1993 – Galliano setzte sogar eine Saison auf der Modewoche aus. Doch in der Zwischenzeit hatte sich der Designer schon einen Namen gemacht und hatte auch nicht wenige bekannte Namen in seinem Adressbuch – mithilfe von Anna Wintour und André Leon Talley schaffte er es, sich die Elite Portugals an seine Seite zu holen und bekam weitere finanzielle Unterstützung. So gelang ihm der letztendliche Durchbruch in der Pariser Modeszene.

1995 wurde er zum neuen Designer des Modehauses Givenchy ernannt – er war der erste britische Designer, an der Spitze eines französisches Haute Couture Hauses stand. Als er 1996 seine erste Couture Show präsentierte, wurde er von allen Seiten gepriesen – die Show war ein Mega-Erfolg. Doch im selben Jahr wechselte Galliano zu Christian Dior und wurde von Alexander McQueen ersetzt. Auch dort erntete er Kriterlob und feierte unzählige erfolgreiche Shows – zumindest bis 2011. 
Galliano wurde gefeuert – Es tauchten Videos von ihm auf, wo er betrunken antisemitische Hasstiraden in einer Bar predigte. Schnell wurde er von Bill Gaytten als Kreativchef ersetzt. Dazu kam eine Anklage – antisemitische Aussagen sind in Frankreich höchst illegal – Galliano musste eine hohe Geldstrafe zahlen. Nach der enormen Image-Schädigung, die die Sache verursacht hat, zog sich Galliano zurück aus der Öffentlichkeit. 
Doch nur zwei Jahre später kam Anna Wintour – offensichtlich seine gute Fee – zur Hilfe. Durch sie erhielt Galliano eine Einladung bei der FW13 Show von Oscar de la Renta auszuhelfen – die er dankend annahm. Im Juni desselben Jahres wurde das erste Interview nach seiner Entlassung von Dior veröffentlicht, in dem er Reue zeigte und um eine zweite Chance hoffte.

Der Wunsch wurde ihm erfüllt – Ende Oktober 2014 wurde er zum Creative Director von Maison Margiela ernannt. Auch die Freundschaft zwischen ihm und Anna Wintour erhielt einen neuen Höhepunkt – er überreichte ihr bei den Britsh Fashion Awards den Outstanding Achievment Award – und sie trug ein Design aus seiner ersten Kollektion für Margiela.

Seine erste Haute Couture Kollektion für das französische Label präsentierte Galliano 2015 – und wir sind gespannt auf all die weiteren Designs, die er entwerfen wird.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates