Kleiderschrank-Detox: 5 Tipps für mehr Platz und vor allem für Neues

Über kaum ein anderes Thema wird in der Modeszene momentan so viel diskutiert wie über Detox. Sich frei machen von Altlasten, das gilt nicht nur für den eigenen Körper, sondern vor allem auch für den eigenen Kleiderschrank. Denn bei dieser Art von Detox geht es mal nicht um Entwässerungstee oder eine 5-Tägige-Saftkur, sondern um das klassische Ausmisten: Kleiderschrank-Detox! Seien wir doch mal ehrlich, wir beherbergen Unmengen an Kleidungsstücken, die wir eigentlich gar nicht mehr tragen. Teilweise hängt an dem ein oder anderen Teil noch das Etikett dran, da es sich nach dem Shoppen irgendwie doch als Fehlkauf entpuppt hat. Aber wo fangen wir eigentlich am besten mit dem Ausmisten an? Wovon sollten wir uns wirklich trennen und welches Kleidungsstück kommt vielleicht nicht doch in ein paar Jahren – in Sachen Mode und Trends – wieder? Um nicht den Überblick zu verlieren und um euch bei eurem unkontrollierten Ausmistwahn unter die Arme zu greifen, geben wir euch heute fünf Tipps für mehr Platz und vor allem für Neues!

Tipp 1: Der Wohlfühlfaktor

Jede Frau kennt es: Wir haben so viele Kleidungsstücke im Schrank, welche wir vor Jahren mal gekauft haben und die damals sicherlich auch top an uns aussahen. Allerdings verändern wir uns über die Jahre und dann kann die superenge Jeans von damals vielleicht nicht mehr so vorteilhaft sitzen. Ihr habt schließlich absolut gar nichts davon, wenn die Hose kneift und einfach nur noch unbequem ist. Dann werdet ihr sie mit Sicherheit nicht tragen. Alles, was also zu eng ist, kneift, ständig beim Gehen verrutscht oder einschneidet wird rigoros aussortiert. Mode soll schließlich Spaß machen und uns nicht leiden lassen!

Tipp 2: Was nicht passt, wird auch nicht passend gemacht

Ganz nach dem Motto: Was nicht passt, wird passend gemacht! Agieren wir bei unserem Kleiderschrank-Detox genau in die andere Richtung. Denn alles, was nicht (mehr) passt, wird aus dem Kleiderschrank verbannt! Zu kurze oder kleine Hosen, T-Shirts, die nach zahlreichen Wäschen irgendwie eingelaufen sind und ausgeleierte Oberteile kommen weg.

Tipp 3: Der Qualitäts-Check

Kleidungsstücke, deren Qualität eventuell nicht mehr ganz so perfekt ist und zum Beispiel stark fusselt oder aufribbelt, wird auch aussortiert. Nichts ist nerviger als Kleidung, die wir ungern tragen und uns qualitativ nach einiger Zeit nicht mehr überzeugt. Also bloß keine Scheu und loswerden!

Tipp 4: Qualität statt Quantität

Jeder hat seine Lieblingsfarben oder Lieblingskleidungsstücke. Allerdings braucht niemand sechs verschiedene graue T-Shirts. Kauft dann lieber ein, zwei Shirts von guter Qualität und das reicht. Sortiert also eure übrigen vier anderen gleichartigen Oberteile aus und investiert in etwas Neues, was ihr so vielleicht noch nicht in eurem Kleiderschrank besitzt!

Tipp 5: Der Bügel-Trick

Könnt ihr euch partou nicht von euren modischen Dingen trennen, habt aber trotzdem einfach viel zu viel Zeugs, dann probiert einfach mal den ’’Bügel-Trick’’ aus. Alle Kleidungsstücke bei denen ihr nicht sicher seid, ob sie aussortiert werden sollen oder nicht, hängt ihr auf einen klassischen Kleiderbügel und dann einfach verkehrt herum auf die Kleiderstange. Sobald ihr das Teil auf dem entsprechenden Bügel getragen habt, hängt ihr den Kleiderbügel wieder ganz normal auf die Stange. Nach einer gewissen Zeit, zum Beispiel nach drei Monaten, schaut ihr erneut, welche Kleidungsstücke ihr wirklich nicht getragen habt und sortiert diese anschließend endgültig aus.

Eure aussortierten Kleidungsstücke aber bitte nicht einfach in die Tonne werfen, sondern damit Gutes tun und an bedürftige Organisationen spenden. Oder aber etwas Geld verdienen, indem ihr die Sachen auf Flohmärkten oder online verkauft!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates