That Berlin Style

Das Image der Hauptstadt lebt nicht nur von seinen Sehenswürdigkeiten, sondern auch von seiner einzigartigen Szene. Diese Stadt kennt keine Regeln, vor allem nicht, wenn es um Mode geht. Kaum eine andere City bietet eine so vielseitige Kultur wie die deutsche Hauptstadt. Sie ist vielfältig, spannend und erlaubt vor allem eines: Eigeninterpretation. Und genau das spiegelt sich im Style der Berliner wieder. Wer in welchem Kiez wohnt, erkennt man oft schon am Outfit.

Von den Freaks in Kreuzberg, den Hipster in Prenzlauer Berg bis hin zu den Touristen in Mitte oder den Eleganten in Charlottenburg. In Berlin darf und kann man alles.

Doch was zieht man in Berlin am besten an, wenn man für ein Wochenende hin fährt, aber nicht sofort als Touri auffallen will?

Hier unsere fünf Essentials um 48 Stunden in der hippsten Stadt der Welt zu überleben:

  • Egal ob weiß oder bunt, hauptsache Turnschuhe! Sie sehen nicht nur lässig aus, sondern sind auch äußerst bequem. Ein wichtiger Faktor, denn in Berlin ist man viel unterwegs. Vom Café Fleury zur Gallery LaFayette und dann noch den Damm runterlaufen. Die Distanzen werden in dieser großen Stadt oft unterschätzt und wer viel rumläuft ist am Ende des Tages froh, wenn das Schuhwerk bequem sind…
  • Einfach, praktisch, Berlin. Alles rein in die Tasche und los gehts! Wer den ganzen Tag auf Sightseeing-Tour unterwegs ist, will natürlich immer alles dabei haben. Der <href=/rucksaecke>Backpack ist unter allen Fashionistas im Moment voll im Trend, jedoch in Berlin nichts Neues und schon seit Jahren aus den Styles der Stadt nicht wegzudenken. Die coolste Alternative zum Rucksack ist die Gymbag, welche man mittlerweile auch überall in allen Farben und Variationen kaufen kann.
  • Schon seit eh und je ein bekanntes Trendteil, besonders in Berlin. Dieser altbewährte Klassiker wird am besten Oversize getragen. Egal ob Shorts, Kleid oder T-Shirt, die Jeansjacke passt immer. Bei der Denimjacke muss man sich nicht viele Gedanken machen. Sie darf auch ruhig alt, verwaschen, kaputt, ein wenig abgenutzt sein, um den perfekten Berliner-Look zu verkörpern! Wer noch keine passende Jacke hat sucht am besten hier auf CATCHYS nach einem coolen Vintage-Teil. Alternativ bietet sich der Flohmarkt am Mauerpark oder am Boxhagener Platz an, beides Top-Adressen um Vintage Stücke und ausgefallene Kleidung zu finden.
  • Das perfekte Teil, um den Layering-Look zu ergänzen und umzusetzen – der Cardigan. In Berlin werden meist lange oversized Modelle getragen. Beim Cardigan gilt die Regel: Je länger desto besser. Egal ob Grob- oder Feinstrick. An kälteren Tagen trägt man ihn unter einer coolen Lederjacke und wenn es wärmer ist, dann einfach so.
  • Kopfbedeckung. Beanies, Cappies, Fischerhut und und und. Sie können im Sommer wie auch im Winter getragen werden. Hüte verleihen dem Outfit das gewisse Etwas. Natürlich ist der Hut ein RIESEN Plus für die Berliner Nachtschwärmer. Bad Hair Day von der Nacht zu vor? Macht nichts! Hut drau!

Fazit: In Berlin kann eigentlich nichts falsch gemacht werden! Und wer sich nicht gleich als Tourist entpuppen will, der trägt am besten schwarz

Heißer Tipp: Der neue Concept Laden „The Store“ im Soho House überzeugt mit viel Stil und Purismus. The Store ist Showroom für Mode, Beauty, Lifestyle und kulinarische Neuheiten zugleich.

Wer in Berlin ist sollte definitiv vorbeischauen. Es lohnt sich!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates