Tipps für eine weihnachtliche Tischdekoration

“An Weihnachten muss alles perfekt sein” – Natürlich. Immer. Jedes Jahr. Die Ansprüche an das Fest der Feste werden hoch gesteckt, das Haus vorher blitzblank poliert, die Nägel manikürt und und und… Eine endlose Liste voller To Do’s. Schließlich soll am Weihnachtsfest eben alles so gemütlich, harmonisch und schön wie möglich sein. Und schon beginnt der innerliche Stress, der sich leider auch nach außen bemerkbar macht. Dabei ist Weihnachten gut zu bewältigen, wenn alles gut geplant ist. Ein Tipp: Eine To-Do-Liste mit allem drum und dran für’s Weihnachtsmenü, dem Outfit und die Tischdekoration erleichtert die Zeitplanung ungemein und hilft, strukturiert zu bleiben. Für Punkt eins gibt es ganz viele zauberhafte Foodblogs- und -magazine. Über Punkt zwei haben wir bereits hier berichtet. Und um Punkt drei – nämlich die weihnachtliche Tischdekoration – wird es heute gehen.

Zwei Farben

Um strategisch an die Tischdeko ranzugehen, legt man sich am besten zu Beginn auf zwei Farben fest, maximal drei. Diese sollten sich in der Einrichtung oder dem Dekothema wiederspiegeln. Außerdem wirkt der Tisch mit diesem Tipp ganz einfach harmonisch. Für Weihnachten sieht zum Beispiel die Farbkombination aus Weiß und Rot sehr schön aus. Aber auch Lila-, Silber- und Goldtöne passen hervorragend zur weihnachtlichen Tischdekoration.

Den Tisch richtig decken

Falls mehrere Gänge serviert werden, gibt es ein paar Grundregeln für die Anordnung des Bestecks und der Gläser zu beachten: Das Besteck wird zum Beispiel in der Reihenfolge des Menüs von außen nach innen platziert. Oberhalb der Messer werden die Gläser aufgestellt. Rechts beginnend in der Reihenfolge der Benutzung. Das heißt im Klartext: Ganz rechts steht ein Wasserglas, dem folgt nach links ein Weißweinglas, dann das Rotweinglas und gegebenenfalls eines für das Dessert. Je nachdem, welche Serviette ihr benutzt, sieht diese auf dem Teller platziert sehr schön aus.

Hochwertige Stoffservietten

Edle Stoffservietten machen einfach so viel mehr her als herkömmliche Papierservietten. Um es noch einen Tick schicker zu machen, könnt ihr diese mit kunstvollen Serviettenringen umschlingen. Vor allem Goldtöne sehen sehr weihnachtlich aus. Eine kostengünstige DIY-Variante sind Geschenkbänder, die mit einer Schleife um die Serviette gebunden werden.

Tischkärtchen

Auch wenn die Festrunde nicht riesig ist, freut sich jeder Gast, wenn er seinen Namen auf einem Kärtchen findet – es bringt sofort Stimmung in die Runde und verschönert den Tisch noch gleich mit. Die Tischkärtchen kann jeder Gast zur Erinnerung an den Abend mit nach Hause nehmen. Bei den Tischkarten könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem ausgefallenen Spruch auf der Rückseite wie zum Beispiel “Let’s drink Champagne and dance on the table” ? Die Stimmung wird mit einem frechen Satz sofort aufgelockert und einem wunderschönen Abend steht nichts mehr im Wege!

Weihnachtsbaumschmuck als Tischdeko

Der einfachste Trick überhaupt: Man nehme ein paar glänzende Christbaumkugeln, kitschiges Lametta, Tannenbaumzweige, Schokonikoläuse und drapiere sie kunstvoll auf dem Esstisch. Mit ein wenig Feingefühl lässt sich aus diesen “Zutaten” eine sehr geschmackvolle Tischdeko zaubern. Mit Utensilien, die sowieso jeder daheim hat, spart man Zeit und Geld – und der Tisch ist somit farblich passend zum Weihnachtsbaum gedeckt, was wiederum perfekt zu unserem ersten Tipp passt.

Früchte, Zweige und Zapfen

Wer kurz vor Weihnachten noch einen romantischen Spaziergang in der Natur unternimmt, sollte die Augen offen halten nach Tannenzapfen, Zweigen und Nüssen. Diese Naturmaterialien können wunderschön auf dem Weihnachtstisch drapiert aussehen und sorgen für ein sehr natürliches Ambiente beim Festmahl.

Kerzen für sanftes Licht

Ein Weihnachtsessen in grellem Licht? Nein danke. Licht macht einfach soviel aus! Nicht umsonst spricht man im Zusammenhang mit Candlelight-Dinnern von Romantik . Daher lieber Kerzen besorgen. Hierbei gilt die einfache Regel: Je größer die Kerzen, desto weniger Kunstlicht wird benötigt. Kerzen in verschiedenen Größen geben dem Tisch Vintage-Charme. Langstielige Kerzen im Kerzenhalter sorgen für Eleganz am Weihnachtstisch. Und Teelichter gehen einfach immer.

Passend dazu interessiert euch vielleicht auch unser Artikel mit den schönsten Outfits für das Weihnachtsfest.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates