Effektiv packen: 5 Tipps für mehr Platz im Koffer

Der Sommer ist in vollem Gange und jeder versucht die warmen Temperaturen so gut es geht zu genießen. Wenn man Glück hat, dann darf man sich die Sonnenstrahlen momentan in seinem wohlverdienten Urlaub ins Gesicht scheinen lassen. Das Schöne am Sommer ist doch, dass jeder gute Laune hat und hier und da ein Eis mit Genuss geschleckt werden darf. Das absolute Highlight dieser Zeit ist und bleibt aber die lang geplante Reise ans Meer. Oder vielleicht doch lieber ein spannender Abenteuer Trip in die großen Metropolen dieser Erde? Bevor wir uns aber im Urlaub so richtig entspannen können ist meistens Stress angesagt. Größter Stressfaktor: Koffer packen! Was und wie viel muss ich einpacken? Welche Accessoires? Und brauche ich wirklich sechs Paar Schuhe? Heute zeigen wir euch wie ihr euren Koffer mit ganz einfachen Tipps und Tricks effektiv packen könnt. Und dann kann der Urlaub auch wirklich beginnen!





1. Tipp: Rollen statt Falten





Das klassische Kofferpacken sieht meistens so aus, dass die Kleidungsstücke eins zu eins aus dem Schrank auch exakt so in den Koffer gepackt werden. Sieht im ersten Moment schick aus. Allerdings passt irgendwie nicht wirklich viel in das stets viel zu kleine Gepäckstück. Unser erste Tipp ist daher: Die Kleidungsstücke rollen statt falten! Diese Methode hat sogar zwei super Vorteile. Ihr habt so nicht nur mehr Stauraum im Koffer für weitere Kleidung, sondern die eingepackten Sachen bleiben sogar nahezu knitterfrei. Toll, oder? Denn wer hat schon Lust im Urlaub seine Kleidung zu bügeln?





2. Tipp: Schuhe ausstopfen





Unser zweiter Tipp klingt im ersten Moment etwas kurios, macht aber durchaus Sinn: Schuhe ausstopfen! Dadurch nutzt ihr jeden noch so kleinen Stauraum wirklich effektiv. Stopft also alle kleineren Dinge in eure Schuhe wie zum Beispiel Socken oder Unterwäsche. Die Schuhe bleiben in Form und zusätzlich müsst ihr beim Öffnen des Koffers im Hotel nicht erst nach zwei passenden Socken suchen.





3. Tipp: Produktproben





Ja, wir haben sie alle hundertfach zu Hause: Beauty Produkte in Probiergrößen, die man bei jedem Besuch in der Parfümerie zuhauf geschenkt bekommt. Aber genau jetzt sind diese von größter Wichtigkeit! Denn für den Urlaub müsst ihr nicht euer ganzes Beauty Sortiment aus eurem Badezimmer mitnehmen. Das meiste davon benötig ihr eh kaum und die großen Packungen nehmen viel zu viel Platz im Koffer weg. Deshalb lieber die Produktproben einpacken und diese endlich aufbrauchen. Dann habt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Wer aber nicht auf seine altbewährten Beauty Treatments verzichten möchte, der kann sich in der Drogerie diese kleinen, durchsichtigen Probepackungen kaufen und diese individuell befüllen.





4. Tipp: Vakuumverpacken





Ich muss zugeben, dass dieser Tipp etwas speziell ist, aber durchaus effektiv: Die Kleidung vakuumverpacken. Das kennen die meisten vermutlich aus der Tiefkühltruhe. Und ja, so ähnlich funktioniert es auch mit der Kleidung im Koffer. Einfach fest verschließbare Gefrierbeutel nehmen und jedes Teil einzeln darin luftdicht verpacken. Vorteil: Ihr spart Platz und die Kleidung bleibt schön sauber – denn gerne läuft im Koffer ja auch mal das ein oder andere Beauty Produkt aus. Eine super Sache, die ihr auf jeden Fall ausprobieren solltet.





5. Tipp: Packliste anfertigen





Packliste anfertigen klingt old school? Ist es auch! Aber trotzdem ist es eine wirklich effektive Methode, um nicht unnötig viel Klimbim mit in den Urlaub zu schleppen. Setzt euch vor dem Kofferpacken einmal in Ruhe hin und überlegt genau was ihr mitnehmen möchtet. Aber ganz wichtig: Denkt bei jedem Kleidungsstück darüber nach, ob ihr es auch wirklich auf eurer Reise braucht. Fünf lange Hosen zu einem Strandurlaub einzupacken, ist vielleicht nicht immer so notwendig. Natürlich hängt das auch von der Dauer eurer Reise und des Wetters im Urlaubsort ab. Deshalb vorher schon einmal die Wetterbedingungen checken, damit dann auch das Richtige im Koffer landet. Natürlich ist so eine Liste etwas Arbeit, aber sie hilft. Besonders wenn ihr nach eurem Urlaub noch einmal über eure Packliste schaut und guckt, was ihr davon im Urlaub wirklich benötigt habt und was eventuell noch hätte mitkommen sollen. So seid ihr für den darauffolgenden Urlaub dann noch besser gerüstet!

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates