Wie pflege ich meine Designer Ledertasche richtig?

Juhuu, du hast dich endlich für deine erste Designer Handtasche entschieden oder besitzt sogar schon ein paar hochwertige Traummodelle. Wer schon so viel Geld in eine Handtasche investiert hat, möchte natürlich auch möglichst lange Freude daran haben. Heute kommen daher ein paar Tipps von uns wie du deine Designertasche richtig pflegst damit sie so lange wie möglich schön aussieht.

Imprägnieren

Bevor du deine Designertasche das erste mal trägst, solltest du sie mit einem Imprägnierspray einsprühen. Das poliert das Leder auf, hält Schmutz fern und schützt deine Tasche vor Feuchtigkeit, Ausbleichen und Austrocknen. Echtes Leder sollte idealerweise nicht in Kontakt mit Wasser kommen, bei unerwartetem Regen ist eine gut imprägnierte Tasche allerdings besser geschützt. Regenschirm trotzdem nicht vergessen!
Imprägniersprays findest du in jedem Lederfachhandel oder hochwertigen Schuhgeschäften. Sie sind einfach anzuwenden, in der Regel kostengünstig und auf jeden Fall eine gute Investition. Du solltest deine Ledertasche idealerweise alle sechs Wochen imprägnieren. Auch Pflegemilch ist dafür geeignet: Trage sie mit einem Schwämmchen über die gesamte Oberfläche auf. Aber Achtung: Zu viel davon kann Flecken verursachen, also sparsam verwenden, denn übermäßige Pflege kann das Leder nachhaltig schädigen.

Richtig trocknen

Falls deine Tasche doch einmal nass geworden ist, tupfe sie schnellst möglich mit einem Stofftuch oder einem Lederfarbfixierungsmittel ab. Ist auch Wasser ins Innere gelaufen, hilft es die Tasche mit Zeitungspapier auszustopfen und bei Raumtemperatur trocknen zu lassen. Wichtig: Ledertaschen nie auf die Heizung stellen, sonst wird das Material porös. Außerdem ist es ratsam immer eine kleine Plastiktüte in deiner Handtasche mit zu tragen. Falls es plötzlich regnet, kannst du dein Schmuckstück ganz einfach darin verstauen. Denn trotz imprägnieren ist Regen vor allem bei echtem Leder eine heikle Sache.

Raus aus der Sonne

Direkte Sonneneinstrahlung kann das Leder auf Dauer brüchig machen. Achte also darauf, die Tasche nie länger in der Sonne liegen zu lassen.

Richtig lagern

Die richtige Aufbewahrung deiner Designertasche ist sehr wichtig. Sonne und Hitze können dazu führen, dass sich die Farbe der Tasche verändert, Feuchtigkeit kann sogar zu Schimmel führen. Daher solltest du deine Designertasche an einem trockenen, nicht zu warmen und schattigen Ort aufbewahren. Am besten du verstaust deine Tasche in einem Staubbeutel im Schrank, um die Tasche vor Staub und Sonnenlicht zu schützen. Den Staubbeutel bekommt man normalerweise beim Kauf sowieso dazu. Damit sie in Form bleibt, kannst du Seidenpapier in die Tasche stopfen. So behält sie ihre perfekte Form.

Bedenke trotz allem: Der tägliche Gebrauch einer Ledertasche hinterlässt Spuren, das lässt sich nicht vermeiden. Das ist auch gut so, denn so erhält deine Tasche ihren individuellen Charakter!

Service nutzen

Wenn Teile deiner Designertasche kaputt gehen (z.B. der Verschluss), solltest du dich sofort an den Shop wenden, in dem du sie gekauft hast. Die meisten Luxus-Labels bieten einen Reparaturservice an. Alternativ kannst du natürlich auch zum Schuster deines Vertrauens gehen oder einen Lederspezialisten aufsuchen.

Pflege

Leder braucht immer wieder Pflege, damit die Oberfläche geschmeidig bleibt. Für jede Lederart gibt es spezielle Pflegesets. Am besten liest du dir die Pflegeanleitung durch, die jedem Taschen-Model beigefügt ist.

Kratzer und Flecken

Am besten reinigst du deine Ledertasche mit einem Schmutzradierer, den du im Schuhladen oder in einem Fachgeschäft für Taschen kaufen kannst . Schneide diesen in kleine Teile, dadurch ist er handlicher zu benutzen. Feuchte ihn etwas an und reibe über die gesamte Ledertasche, damit das Ergebnis und die Patina am Ende möglichst gleichmäßig ausfallen. Da die Behandlung mit einem Schmutzradierer das oftmals empfindliche Leder jedoch strapaziert, ist es wichtig danach eine hochwertige Lederpflege wie Ledercreme oder ein spezielles Pflegespray und Imprägnierung aufzutragen. Bei hartnäckigen Flecken kannst du diesen Vorgang auch mehrmals wiederholen. Lasse deine Tasche nach jeder Behandlung jedoch gut trocknen, auch wenn das mehrere Stunden Zeit in Anspruch nehmen kann.

Leichte Verschmutzungen lassen sich auch hervorragend mit einem feuchten Lappen und einem sehr milden Reiniger entfernen, solange es sich um Glattleder und nicht um Rauleder handelt, das keinesfalls mit Wasser gereinigt werden sollte. Allerdings trocknet auch zu viel Feuchtigkeit das Leder aus, sodass auch nach einer solchen Reinigung die richtige Lederpflege unerlässlich ist. Im Fall von Raulederarten wie Nubuk oder Velours sowie Wildleder eignet sich eine kleine Lederbürste hervorragend für die Reinigung zwischendurch.

Wenn das alles nicht hilft, solltest du deine Handtasche lieber zu einem Schuster oder in eine professionelle Reinigung geben. Wenn du selbst mit dem falschen Mittel rangehst, können Makel nämlich noch größer werden.

Ordnung in der Tasche

Wer kennt das Chaos in der eigenen Handtasche nicht? Herumliegende Haarklammern, Schlüssel, Parfum und Make-up Produkte. Diese können das Innenfutter deiner Tasche beschädigen, daher ist es besser den ganzen Krimskrams in kleine Kosmetikbeutel zu packen. So weißt du immer wo alles ist und das Innenfutter bleibt wie neu.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates