So pflegst du Wildleder


Jeder von uns sollte mindestens ein Fashion Teil aus Wildleder – auch Velours- oder Suedeleder genannt – im Kleider- oder Schuhschrank besitzen. Denn Leder geht einfach immer! Denn seit dem letzten Jahr wurde – dank des 70s Trend – Wildleder wieder so richtig angesagt! Egal, ob rockig zur Destroyed Denim und Sneakern oder elegant im Stilbruch zum romantischen Spitzenkleid. Die samtige, weiche Oberfläche von Wildleder lässt deinen Look viel eleganter wirken. Aber auch wie beim klassischen Glattleder ist die Wildleder Pflege wirklich wichtig und nicht zu vernachlässigen. Wie es sich in Sachen Imprägnieren verhält, kannst du hier nachlesen! Die Wildleder Reinigung ist etwas aufwändiger als bei anderen Lederarten.

Tipp: Wildleder mag überhaupt keinen Regen, Schnee oder Feuchtigkeit! Daher solltest du deine Wildleder Teile nur bei einem trockenen und warmen Wetter ausführen.

Was ist Wildleder?

Wildleder gehört zur Kategorie der Raulederarten. Im Fashion Jargon ist Wildleder eine Bezeichnung für Leder von Tieren, die in der freien Wildbahn leben. Wie zum Beispiel Elche oder Rentiere. Meistens wird jedoch für jede Art von Rauleder der Begriff Wildleder benutzt. Ganz gleich, ob das Tier nun in der freien Wildbahn gelebt hat oder nicht. Bei einem rauen Leder von Schaf oder Rind handelt es sich eigentlich um ein sogenanntes Veloursleder und nicht um Wildleder!

So pflegst du deine Fashion Teile aus Wildleder richtig:

Im Vergleich zum klassischen Glattleder solltest du bei der Wildleder Pflege einiges beachten!

  1. Wie schon in unserem kleinen Extra-Tipp angeteasert, hasst Wildleder die Nässe sowie Feuchtigkeit. Und wie auch bei Glattleder ist das Imprägnieren hier Pflichtprogramm. Sonst ist dein Wildleder Teil beim erste Regen oder Schnee schnell hinüber. Benutze das Imprägnierspray auf gar keinen Fall in geschlossenen Räumen. Gehe dafür immer vor die Tür, in den Garten oder auf deinen Balkon. Die Dose mit dem Spray dann circa 20 Zentimeter von deinem Wildleder Piece weghalten. Sonst können schnell Flecken entstehen. Nach dem Aufsprühen solltest du das Imprägnierspray erstmal für 30 Minuten einwirken lassen, ehe du das Fashion Teil ausführen kannst!
  2. Ob du es glaubst oder nicht, Wildleder darfst du tatsächlich in der Waschmaschine waschen: mit ein paar Einschränkungen versteht sich! Wasche jedes Wildleder Teil einzeln und drehe es auf links. Außerdem solltest du lediglich etwas Weichspüler und kein Waschmittel verwenden. Als Waschgang empfiehlt sich das Pflegeleicht-, Handwasch- oder Wollprogramm. Nach der Wäsche solltest du das Wildleder Teil mit etwas Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen. Ist das Wildleder vollständig getrocknet, dann raue das Leder mit einer extra Wildlederbürste wieder auf, in dem du gegen die Lederrichtung bürstest!

Tipp: Benutze nicht zu viel Zeitungspapier. Sonst können unschöne Dellen entstehen!

  1. Hast du an deinem Wildleder speckige Stellen oder einen richtig hartnäckigen Fleck entdeckt? Dann kann hier in beiden Fällen ein Raulederradiergummi oder sogar etwas feines Schleifpapier Abhilfe schaffen. Bearbeite die betroffenen Stellen damit und verwende anschließend wieder die Wildlederbürste.

Tipp: Benutze das feine Schleifpapier nicht zu lange, sonst hast du schnell ein Loch in deinem Wildleder!

  1. Du hast dein neues Wildleder Teil zum Essen ausgeführt und dir ist beim Italiener ein kleines Malheur passiert? Keine Panik! Denn: Auch Flecken bekommst du aus Wildleder meistens wieder heraus. Bei getrockneten Flecken kannst du einfach – das bereits erwähnte – Raulederradiergummi verwenden. Den Fleck immer von innen nach außen bearbeiten. Bei richtig fiesen Flecken hilft ein kleiner Hausmitteltrick! Einfach die betroffene Stelle mit etwas Speisestärke bestreuen, einwirken lassen und dann mit der Lederbürste ausbürsten. Die Stärke löst das Fett im Fleck und schont dabei noch das Wildleder. Klasse, oder?
  2. Draußen liegt Schnee, aber du möchtest unbedingt deine neuen Wildleder Boots anziehen? Achtung: Hier besteht die Gefahr von Schneerändern! Leider können die trotz Imprägnieren schnell an Wildlederschuhen entstehen. Aber: Schneeränder halten sich zwar äußerst hartnäckig, mit einem simplen Trick wirst du aber auch diese schnell los! Behandle die Schneeränder mit dem Saft einer roten Zwiebel. Klingt komisch, aber es wirkt! Reibe die betroffenen Stellen damit ein und lasse es trocknen. Et voilà!

Wie du siehst gibt es bei der Pflege von Wildleder ein paar Dinge zu beachten! Wenn du dich gut um dein Wildleder Piece kümmerst, dann wirst du es auch lange ausführen können! Dir fehlt noch ein neues Fashion Piece aus Wildleder in deiner Sammlung? Dann schaue gerne bei Catchys vorbei. Hier findest du alles, was das Fashion Herz begehrt!

Hier geht es zu dem Artikel: Lederjacken – So pflegst du sie richtig

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates