So werden Vintage-Schätze richtig gelagert

Vintage-Stücke sind oft empfindlich und benötigen daher spezielle Aufmerksamkeit. Um viele Jahre Freude an den kostbaren Teilen zu haben, sollte Vintage stets gut gepflegt und dementsprechend auch richtig verstaut werden.

Schmuck

Beim Aufbewahren von Schmuck zum Beispiel möchte man einerseits, dass die Wertstücke nicht verstauben und sich so wenig wie möglich abnutzen. Andererseits sollte auch nichts verloren gehen (z.B. der Verschluss eines Ohrrings).
Die perfekte Lösung für Ohrstecker findet ihr bei Muji Ein einfaches Rechteck aus Plexiglas bietet mit seinem Innenleben die optimale Aufbewahrung.

Taschen

Taschen (vor allem aus Leder) sollten, wenn möglich, in einem Staubbeutel verstaut werden. Oft sind beim Kauf von Handtaschen wie z.B. bei Chanel oder Hermès sogenannte Dust-Bags dabei. Meistens kriegt man noch den passenden Karton dazu. Falls nicht, unbedingt nachfragen! Diese Schachteln können nämlich auch als schöne Raumschmücker genutzt werden. Erwähnenswert ist auch die richtige Pflege des Leders. Vor allem bei Vintage-Taschen erhört das richtige Instandhalten die Lebensdauer um einiges. Jede Handtasche ist anders zu handhaben, jede Leder Art hat unterschiedliche Pflege nötig. Glattleder wird anders wie Wildleder behandelt. Es lohnt sich, sich vor dem Kauf eines Pflegemittels genau zu informieren, welches Mittel wann und wie zum Einsatz kommt.

Kaschmir

Auch bei Produkten aus Kaschmir ist Vorsicht gefragt. Dieser äußerst hochwertige Stoff lässt sich schnell verziehen. Beim Verstauen in Kleiderschränken sollte darauf geachtet werden, dass die Umgebung kühl und dunkel ist. Kaschmir-Teile dürfen auf keinen Fall aufgehängt werden. Sie sollten stets liegend getrocknet und in weiterer Folge auch liegend gelagert werden.

Seide

Seide – Blusen und Oberteile aus diesem kostbaren Material müssen mit besonderer Sorgfalt gepflegt werden. Alles beginnt bei der Wäsche dieses Stoffes. Seide darf ausschließlich von Hand gewaschen oder von der Textilreinigung behandelt werden.  Wenn es zum Verstauen im Schrank kommt, eigenen sich besonders gepolsterte Kleiderbügel. Mit Holz oder Plastikbügel kann sich die sensible Seide rasch verformen.

Vorsicht vor Motten!

Achtung! Kleider die nicht regelmäßig getragen werden ziehen Motten an. Ruhe ist DAS Kriterium nach dem sie ihre Nistplätze aussuchen. Durch den Einsatz von Duftstoffen werden die Klamotten geschützt. Lavendel ist der gefragteste Duft. Wem dieser Geruch nicht gefällt, der kann aus einer großen Wahl anderer Sorten wählen.

Werden alle diese Punkte beachtet und ausgeführt, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates