Waschanleitung: Richtig gewaschen ist fast wie neu gekauft

„Ist doch nicht so schlimm, dann kaufe ich mir halt was neues!“, hört man oft sobald etwas einen kleinen Makel hat. Mit dieser Einstellung geht man natürlich von Anfang an auch weniger sorgfältig mit seinen Sachen um. Doch wem seine Kleidung etwas bedeutet, der möchte diese auch dementsprechend pflegen um sie solange wie möglich am Leben zu erhalten. Im heutigen Artikel kommen also 5 Tipps, die du bei deiner Wäsche beachten solltest: Damit deine Lieblingskleidung länger wie neu aussieht und du so lange wie möglich Freude an ihr haben kannst!

1. KLEIDUNG RICHTIG (!) TRENNEN

Du denkst jetzt bestimmt: „Na klar, wusste ich doch schon.“ Dass man helle und dunkle Kleidung zum Waschen trennt, ist bestimmt jedem bewusst. Je strikter du trennst, desto besser ist das allerdings auch für deine Kleidung! Du solltet also nicht einfach „hell“ und „dunkel“ trennen, sondern konsequent alles Weiße zusammen waschen – der Rest gehört zur Buntwäsche. Über deine weiße Wäsche legt sich nämlich sonst mit der Zeit ein hässlicher Grauschleier.

2. MIT NIEDRIGEREN TEMPERATUREN WASCHEN

Viele denken: Im Zweifel lieber eine Stufe wärmer waschen – ein Irrtum! Bei einer modernen Waschmaschine reicht es vollkommen aus Standardwäsche oder Wäsche, die einfach nur getragen riecht und gar keine Flecken hat, auf 30 Grad zu waschen. Zu heiß waschen schädigt auf Dauer nur deine Kleidung, macht sie rau und lässt sie schneller alt aussehen. Am Besten du verwendest hierfür das „Pflegeleicht“ Programm. Mit 90 Grad muss man heutzutage so gut wie nichts mehr waschen. Für Bettwäsche und Unterwäsche reichen 60 Grad völlig aus.

3. FLÜSSIGWASCHMITTEL VERWENDEN

Pulverwaschmittel hinterlassen oft Rückstände auf der Kleidung, was nervig ist und zusätzlich Arbeit macht. Daher lieber Flüssigwaschmittel verwenden!

4. WEICHSPÜLER

Was gibt es für ein schöneres Gefühl als Kleidung, die frisch duftend aus der Wäsche kommt und kuschlig weich ist? Für dieses seidenweiche Gefühl auf der Haut solltest du am Besten Weichspüler verwenden. Denn ähnlich wie Conditioner bei der Haarpflege dringt er tief in die einzelnen Gewebeschichten ein, glättet und pflegt die Fasern. Deine Kleidung sieht so länger wie neu aus und wird nicht so schnell rau.

5. EIN WÄSCHESACK FÜR EMPFINDLICHERE MATERIALIEN

Bei feinen Materialien aus Spitze solltest du unbedingt einen Wäschesack verwenden, damit nichts kaputt geht. Das Gleiche gilt auch für Kleidung mit aufgenähten Verzierungen, wie Strasssteinchen oder Ähnlichem. Ein Wäschesack verhindert, dass sich die Kleidung verhakt, die Spitze kaputt geht oder aufgenähte Details abreißen. Außerdem reiben sich die feinen Materialien somit nicht an raueren Kleidungsstücken, was zusätzlich schonend für die empfindlichen Materialien ist.

Arrow prev Arrow next
Arrow prev Arrow next

Tausche exklusive Angebote gegen E-Mail Adresse

NEWSLETTER

Hiermit erkläre ich mich mit der Speicherung meiner Angaben einverstanden. Mir ist bewusst, dass meine Daten gespeichert werden, um mir individuelle Angebote zuzusenden. Unsere AGB's und Datenschutzerklärung
  • Wöchentlich exklusive Schnäppchen
  • Exklusive Rabatte und Gutscheine
  • Fashion Trends und Updates